iOS 8 Verbreitung stagniert bei 47 Prozent

| 10:45 Uhr | 8 Kommentare

Am 17. September hat Apple die finale Version von iOS 8.0 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit gestellt. Knapp drei Wochen sind seitdem vergangenen und iOS 8 ist aktuell auf 47 Prozent aller iOS-Geräte installiert. So vermerkt es Apple auf der App Store Support Seite für Entwickler.

Die aktuelle iOS 8 Verbreitung bedeutet nur einen minimalen Anstieg im Vergleich zum 23. September als das System wenige Tage nach der Freigabe bereits auf 46 Prozent aller Geräte genutzt wurde. Aktuell ist es so, dass iOS 7 und iOS 8 gleich auf liegen. Beide Systeme verzeichnen eine Adaption von 47 Prozent. Die restlichen 6 Prozent entfallen auf ältere Systeme. Die Daten stammen vom 05. Oktober.

ios8_Adaption071014-1

Kurz nach der Freigabe von iOS 8.0 waren wir zufrieden mit dem System. Je länger man sich jedoch mit seinem iOS-Gerät beschäftigt und die Gesamtheit von iOS 8 seit der Freigabe bis zum heutigen Tag betrachtet, muss man sagen, dass es unrund läuft. Eine Verbreitung von 47 Prozent ist sicherlich ein guter Wert, es hätte jedoch besser verlaufen können.

Wenige Stunden vor der Freigabe von iOS 8 wurden alle HealthKit-Apps aus dem App Store zurück gezogen, da Apple einen HealthKit-Bug im System gefunden hatte (dieser ist mittlerweile behoben). Das Update auf iOS 8.0.1, welches verschiedene Fehler beseitigen sollte, war ein Reinfall, das auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus kein Netz mehr gefunden wurde und Touch ID ebenso nicht mehr funktionierte. Apple gab iOS 8.0.2 frei und besserte nach.

Darüberhinaus hakt es an weiteren Ecken und Kanten. Ein iCloud Drive Problem in Verbindung mit dem Zurücksetzen der Einstellungen kann dazu führen, dass verschiedene Dateitypen in der iCloud gelöscht werden. Anwender klagen zudem über WiFi und Bluetooth Probleme sowie App-Abstürze.

Von den reinen Daten her, ist iOS 8 ein klasse System. Apple hat es leider nicht ganz geschafft, ein ausgereiftes Betriebssystem zum iPhone 6 Verkaufsstart bereit zu stellen. In diesem Monat wird Apple iOS 8.1 zum Download bereit stellen. iOS 8.1 wird Apple Pay mit sich bringen und viele Fehler beseitigen. Sollte iOS 8.1 einen Großteil der Bugs beseitigen, dann können wir uns gut vorstellen, dass die Updategeschwindigkeit auf iOS 8 wieder zunimmt. Auch in Verbindung mit OS X Yosemite und den gemeinsamen Features dürfte der ein oder andere Anwender das Update anstoßen. Darüberhinaus sind bereits iOS 8.2 und iOS 8.3 in Arbeit.

Kategorie: iPhone

Tags:

8 Kommentare

  • Oli

    Ja….Freunde von mir…bleiben bei iOS 7 wegen genau diesen „Kinderkrankheiten“!!! Ich habe auch W-LAN Probleme ohne Ende. Hilft nur noch Neustart, damit es wieder geht und die Ear-Pods spielen auch verrückt, wenn aus iPhone 6 aus Standy-By aufgeweckt wird. Hoffen wir mal auf iOS 8.1 dann 😉

    07. Okt 2014 | 10:50 Uhr | Kommentieren
    • Jürgen

      Das mit dem W-Lan ist echt wahnsinn… ich hoffe echt das mit 8.1 Update dieses Problem behoben wird..

      07. Okt 2014 | 12:51 Uhr | Kommentieren
      • Oli

        Wird schon!!! Da bin ich mir ganz sicher und Pioniere muss es geben…es ist ja schließlich alles eine irre Leistung, was bei einem solchen „perfekten“ Zusammenspiel von Soft – und Hardware vollbracht werden muss. Das haben andere ja in Jahren noch nicht geschafft. Siehe Samsung/Google…die sich ständig gegenseitig im Weg stehen. Habe das lange genug getestet neben iOS/iPhone Kombi. An Apple komm nix rein. Kein System läuft so flüssig, harmonisch und aufeinander abgestimmt!

        07. Okt 2014 | 14:05 Uhr | Kommentieren
  • mapple

    Wirkliche Bugs habe ich zwar keine, aber mein iPhone 4S ist extrem langsam geworden. WhatsApp hängt bei jedem Start bis zu einer Minute mit eingefrorenem Bildschirm. Danach kann man es merkwürdigerweise normal und flüssig benutzen.

    Bei Facebook ist es ähnlich. Nur weiß man jetzt natürlich nicht ob das an iOS8 oder den Apps selbst liegt, für die kamen ja auch Updates. Aber die Performance hat im Ganzen sehr gelitten.

    07. Okt 2014 | 11:19 Uhr | Kommentieren
  • Guest.

    Ich werde so schnell nicht updaten. Es ist ja kein Geheimnis, dass alte Geräte in der Performance gedrosselt werden, um die neuen wieder zu verkaufen. Ich habe mit iOS 7 keine Probleme und warum sollte ich iOS 8 installieren?
    Man sagt ja nicht umsonst: „Never change a running system“

    07. Okt 2014 | 11:22 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    bleibe bei iOS7, ist das bessere iOS. Die 8er Version bringt nicht so viele Neuerungen und wenn man diese Probleme so liest, war/ist das auch eine gute Entscheidung. iOS7 läuft super!

    07. Okt 2014 | 12:35 Uhr | Kommentieren
  • Kalle

    Hinzu kommt die Tatsache, dass viele auf ihrem Device nicht genug freien Speicher haben, um iOS8 überhaupt zu entpacken bzw. zu installieren…

    07. Okt 2014 | 13:08 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Ähm, man kann das System auch via iTunes und Kabel ganz klassisch updaten. Hatte auch das Problem, dass ich nicht einfach so 5 GB frei machen konnte und hab dann einfach die Kabelvariante zum Update genommen. Bisher habe ich auch keine Probleme bzgl der Leistungsfähigkeit oder ähnlichen Dingen gehabt.

      07. Okt 2014 | 17:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen