Apple löschte „fremde“ Musik vom iPod

| 12:07 Uhr | 0 Kommentare

Derzeit läuft in den USA ein Kartellverfahren, bei dem geklärt werden soll, ob die Beschränkung des iPods auf Musik aus dem iTunes Music Store rechtens war oder halt nicht. Die Klage wurde schon vor vielen Jahren ins Rollen gebracht und unter anderem kommen E-Mails von Steve Jobs aus dem Jahr 2003 als Beweismittel zum Tragen.

ipod_classic_alt

Mit diesen gab der Apple Mitbegründer unmissverständlich zu verstehen, dass Musik aus anderen Quellen als dem iTunes Music Store nicht auf dem iPod funktionieren solle. Schon damals wollte Apple seine Kunden an das eigene Ökosystem binden. Ob dies nun verwerflich ist, wird ein Gericht entscheiden.

Nun berichtet das Wall Street Journal, dass Apple in den Jahren 2007 bis 2009 „fremde Musik“ und somit Musik von andere Online-Stores vom iPod der Nutzer, ohne dass diese darüber informiert wurden, gelöscht hat. Wie die Anwälte der Klager vorgetragen haben, habe iTunes beim Synchronisieren des iPods mit nicht im iTunes Store gekaufter Musik eine Fehlermeldung ausgespuckt, die darauf hingewiesen hat, dass der iPod auf Werkseinstellungen zurück gesetzt werden müsse.

Apple habe nicht ausreichend über den Vorgang informiert und nach dem Zurücksetzen sei die „fremde“ Musik verschwunden gewesen.

Apple selbst begründet das Vorgehen damit, dass man des Löschen der Songs aus Sicherheitsgründen vornahm. Apple wollte seine Anwender nicht mit unnötigen Informationen belasten und verwirren. Tatsächlich sah sich Apple zum damaligen Zeitpunkt mit Software-Tools konfrontiert, die den im iTunes Store angeboten Kopierschutz aushebeln wollten.  Als Beispiele werden Tools wie DVD Jonn und Requiem genannt. Aufgrund von Hacks habe man Musik aus fremden Quellen nicht vertraut.

Apple wollte sein System schützen und unter anderem sahen es zum damaligen Zeitpunkt die Verträge mit der Musikindustrie auch vor, dass Apple die Musik mit Kopierschutz anbeitet. In dieser Woche werden die Aussagen von Eddy Cue und Phil Schiller vor Gericht erwartet.

Kategorie: iPod

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen