China war schneller: Apple Watch Kopie auf der CES präsentiert

| 12:28 Uhr | 2 Kommentare

Noch vor der Markteinführung von Apples Smartwatch hat ein chinesischen Anbieter schon eine Kopie präsentiert. Das gute Stück kostet knapp 40 Dollar und sieht fast exakt so aus wie die im September vorgestellte Apple Watch – nur wirkt sie eben ein bisschen „billiger“, was sie ja auch ist, und bei den Funktionen muss man gewisse Abstriche machen.

apple watch nachahmung

Die „D Watch“ genannte Smartwatch des Anbieters „Fundo“ verbindet sich über Bluetooth mit dem iPhone. Sie verfügt über einen Wecker, eine Stoppuhr und sogar über einen Schrittzähler, der aber nur eingeschränkt funktionieren soll. Man kann mit ihr aber Anrufe entgegennehmen und sich den Sound vom iPhone über den integrierten Lautsprecher ausgeben lassen. Auch ein Vibrationsalarm ist mit dabei sowie eine Funktion zur Benachrichtigung, wenn das iPhone außer Reichweite geraten ist. Diese Funktion heißt „Anti Lost“.

Zur Bedienung wurde auf einen Touchscreen verzichtet, stattdessen befinden sich an der Seite zwei Knöpfe, mit denen man sich durch das Menü navigieren kann. Über eine zusätzliche App fürs Smartphone lässt sich der gesamte Funktionsumfang der Uhr nutzen. Dafür ist für iOS aber ein Jailbreak nötig.

Geladen wird das Gerät über ein USB-Kabel, das sich mehr schlecht als recht über eine witzige Klammer befestigen lässt. Laut Herstellerangaben hält die Batterie über 180 Stunden.

Neben „Fundo“ wird als Hersteller auch die Firma „Hyperdon“ genannt. Laut Hyperdon ist das Gerät schon weltweit in einigen Einzelhandelsgeschäften vorrätig. Der Preis scheint auch noch nicht genau festzustehen, neben den 40 Dollar nennt die andere Quelle 27 Dollar.

Doch der Funktionsumfang, die Verarbeitung und die Zuverlässigkeit des Geräts rechtfertigen in den Augen der Tester nicht einmal diesen geringen Preis. Die originale Apple Watch wird voraussichtlich etwa das Zehnfache kosten, ihre Markteinführung wird aktuell für März erwartet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Joe

    Schade um jeden Dollar!

    10. Jan 2015 | 14:01 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Darf nur in China verkauft werden…wer es da braucht bitte.
    Alles was den Rest der Welt angeht , Nordkorea mal ausgenommen,
    hat Handelsabkommen und damit wird dieser Fake sofort
    vernichtet sollte er in Massen irgendwo auftauchen.

    10. Jan 2015 | 14:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen