Angela Ahrendts versucht Apple-Angestellte aus den USA nach China zu locken

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Apples Einzelhandelschefin Angela Ahrendts setzt sich zur Zeit verstärkt für den Ausbau des Geschäfts in China ein. In mehreren Videobotschaften wandte sie sich in den zurückliegenden Wochen an die Angestellten der Stores in den Vereinigten Staaten, um den ein oder anderen zu einer Übersiedlung ins Reich der Mitte zu überzeugen. Der Aufbau der dortigen Stores soll unterstützt werden. Bisher hätten sich laut einer anonymen Quelle schon 200 Mitarbeiter zu diesem Schritt bereit erklärt.

ahrendts mit angestellten für china

Apples Geschäft in China im vollen Aufwind

Laut Ahrendts sei ihr Aufruf zeitlich unbeschränkt gültig, da der Bedarf gegeben ist und für die Zukunft eher noch zu- als abnimmt. Es war auch Ahrendts, die vor kurzem die Eröffnung von fünf neuen Apple Stores bis zum chinesischen Neujahrsfest im Februar ankündigte.

Neben diesen fünf sucht Apple noch nach Personal für fünfzehn weitere Stores auf dem chinesischen Markt. Ahrendts wollte sich aber nicht zu den Standorten der Niederlassungen äußern. Andere Quellen nennen hier die Regionen Süd-Nanjing und Dalian. An dem neuen Apple Store in Dalian wird andererseits schon seit mehreren Jahren gebaut, Berichte dazu gab es bereits 2012.

westlake_gallery_china-retail

Personal wird auch in Australien gesucht

Apple expandiert nicht nur in China, auch für das australische Sydney werden Apple Store-Mitarbeiter gesucht. Die Niederlassung soll im Sommer diesen Jahres eröffnen. Der iPhone-Hersteller ist auf dem Kontinent schon mit über 20 Stores vertreten.

Ahrendts mit neuen Ideen für die einzelnen Stores

Neben der geografischen Ausdehnung arbeitet Angela Ahrends auch an neuen Features für die einzelnen Apple Stores. So soll ein Benachrichtigungssystem eingerichtet werden, durch das Apple die Kunden mittels SMS-Nachrichten über Wartezeiten für Termine in den Genius Bars informieren kann.

Überarbeitet werde auch das Workshop-Programm. Es dient als Hilfestellung für neue Kunden, sich mit ihren Macs, iPads und iPhones besser vertraut zu machen. Ahrendts möchte monatlich wechselnde Themen für diese Bildungsangebote einführen. Zu guter Letzt könnte sich für die Angestellten auch das Design der Arbeitskleidung ändern.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.