John Gruber: Apple Watch Edition in Gold kostet 10.000 Dollar und mehr

| 10:28 Uhr | 9 Kommentare

Noch sind viele Details rund um die Apple Watch unbekannt. Dies wird sich jedoch im kommenden Monat ändern. Noch bevor die Apple Watch im April in den Verkauf geht, wird Apple zur Keynote laden, und viele unbeantwortet Fragen beantworten. Davon sind wir überzeugt. Eine Frage, die es zu beantworten gilt, ist die Frage des Preises. Genau hierzu hat sich Apple-Insider John Gruber ausführliche Gedanken gemacht.

Apple_Watch

Einen einzigen Preis hat Apple bisher zur Apple Watch bekannt gegeben. Die Apple Watch Sport wird für 349 Dollar erhältlich sein. Ob dies für alle Apple Watch Sport Modelle gelten wird, ist unbekannt. Damit dürfte die Apple Watch Sport eindeutig das Einstiegsmodell sein. Doch wie steht es um die „normale“ Apple Watch aus Edelstahl und mit Saphirglasdisplay sowie um die Apple Watch Edition mit 18 Karat Gold?

Apple Watch: 10.000 Dollar und mehr?

Nach der September Keynote traf Apple Kenner John Gruber auf SlashGear Chefredakteur Vincent Ngyuen im privaten Hands-On Bereich. Da Ngyuen als Uhrenexperte gilt, sprach ihn Gruber auf den Preis der Apple Watch Edition an. „Diese Uhr kostet bestimmt 20.000 Dollar“, so die Antwort. Laut Ngyuen gibt es auf dem Markt keine Uhr mit 18 Karat Gold, wie weniger als 20.000 Dollar kostet.

Ursprünglich rechnete Gruber damit, dass die Sport-Watch „hunderte Dollar, die Apple Watch Tausend-Dollar und die goldene Apple Watch Edition tausende Dollar kosten wird. Der Apple Experte rechnete mit ca. 5.000 Dollar für die goldene Apple Watch. Je mehr er jedoch darüber nachdenkt, kommt er zu dem Schluss, dass sich das goldene Modell in der Basisausstattung Richtung 10.000 Dollar bewegt. Je nach Armband könnten es auch 20.000 Dollar werden.

Es dreht sich auch um die Armbänder

Im Rahmen des Apple Watch Events im letzten Jahr gab Apple zu verstehen, dass sich die Armbänder der Uhren wechseln lassen. Mittels Knopfdruck kann ein Armband gelöst werden. Während der Präsentation und auch auf der Apple Webseite zeigt der Hersteller verschiedene Armbänder, so z.B. Sportarmbänder, Lederarmbänder, ein Gliederarmband, ein Milanaise-Armband und mehr.

Gruber geht davon aus, dass bestimmte Armbänder auf die unterschiedlichen Modelle beschränkt sind. Apple Watch Käufer könnten ein zusätzliches Armband für ihre Uhr kaufen, um diese zu individualisieren. Ihn würde es nicht wundern, wenn Apple für die Apple Watch Edition noch vor dem Verkaufsstart ein goldenes Armband vorstellen würde. Einige Armbänder (nicht nur die für die Apple Watch Edition) werden mehr kosten als die komplette Apple Watch Sport.

Apple Watch Edition für 20.000 Dollar? Vor wenigen Tagen haben wir uns mit dem reinen Gold-Materialpreis für das Gehäuse beschäftigt. Dieses liegt bei ca. 1.000 Dollar. Bei einer Rolex wird auch nicht mehr 18-Karat Gold genutzt und diese Uhren starten auch bei 20.000 Dollar. Vergleichbare Edelstahl-Modelle liegen bei Rolex bei 6.000 Dollar.

Man muss sich davon frei machen, die Apple Watch Edition in Gold als technisches Produkt anzusehen. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Luxus-Uhremodell.

Kategorie: Apple

Tags:

9 Kommentare

  • Joe

    Mit jedem Bericht wird die Uhr immer teurer. Von 345-10.000 Euro. Jetzt haltet doch einfach die Füsse still und wartet ab, das rufe ich den Experten und den Analysten zu.

    21. Feb 2015 | 10:52 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Ich nehme an das Apple Interesse hat diese Uhr in grossen Mengen zu verkaufen.
    Deshalb wird die Apple Watch sicher nicht 20’000 oder 10’000 kosten.

    21. Feb 2015 | 11:04 Uhr | Kommentieren
  • Genius

    Wenn Apple schon eigene Stores für die Apple Watch Edition plant dann wird diese bestimmt nicht billig.

    21. Feb 2015 | 12:24 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Würde die Apple Watch nicht mit Rolex vergleichen. Eine Rolex ist zeitlos wohingegen eine neue Apple Watch jährlich erscheinen wird. Der Akuverbrauch wird die Uhr ebenfall schnell Unnütz machen. Naja mal schauen, werde mir sicher keine holen!

    21. Feb 2015 | 12:33 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Dann wird der Markt sicher hypen bei dem die aus Edelstahl auseinander genommen und billig vergoldet wird, das kostet dann 100$ und die Dinger werden für 1500 verkauft, alle denken man hat eine 10000 Euro Uhr und im Grunde ist sie billig…
    Eine Uhr mit Elektronik für 100 USD und dem Design einer 350 USD Uhr mit einer Rolex zu vergleichen deren Design je nach Serie einmalig und stark begrenzt ist Find ich schwer… Außerdem stecken in den Rolex Uhren per Hand zusammengeschraubte hoch präzise und zertifizierte Uhrwerke, Sowas zu bauen ist zig mal teuer als ein bisschen Elektronik…

    21. Feb 2015 | 12:41 Uhr | Kommentieren
    • Snap

      100% sign
      Sollte das Editionmodell wirklich 10k aufwärts und das standard stainless steel Modell je nach Armband 1k aufwärts kosten hat Apple entgültig jeglichen Sinn zur Realität verloren.
      Ich halte Grubers Ausführungen, spezell auch was seine Gedanken zur Armbandpolitik angeht, für völlig überzogen.

      21. Feb 2015 | 13:23 Uhr | Kommentieren
  • iRadio

    Ich glaube kaum, dass Apple in diese Preisdimensionen gehen wird. Eine Uhr die in Serie gefertigt wird, das meiste davon maschinell, ohne handgearbeiteten Verzierungen, dazu mit der selben Elektronik einer 400 Dollar Uhr… Bei 1000 Dollar Materialkosten plus 200 Elektronik + 500-1000 Dollar verarbeitung (ich glaube das ist nicht zu wenig?) da wäre ein Preis von über 5000 in der Standartausführung meiner Meinung nach Stark überzogen, gerade weil die Elektronik nicht für ein Leben sondern eher für 2-4 Jahre gemacht ist.

    P.s.: ich perönlich würde mir so eine Uhr niemals als Statussymbol kaufen, da gibt es sinnvolleres

    21. Feb 2015 | 13:44 Uhr | Kommentieren
  • Jaype

    Meine Stahlrolex wurde der strengen Chronometer Prüfung unterzogen das dauert so lange wie die Fertigung von 100000 smartwatches.
    Mechanische Uhren sammelt man, Quarzuhren sammeln sich an.
    Nur mal so. Es gibt einen Riesen Markt für alte mechanische Uhren ich kenne keinen für alten Elektroschrott.

    21. Feb 2015 | 14:38 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    1. Niemand kauft sich eine Uhr um 10.000 die bereits im nächsten Jahr durch ein neues Modell sicher ersetzt wird.
    2. Niemand kauft sich eine Uhr um 10.000 die maschinell als Massenprodukt hergestellt wird

    Man kauft sich goldene Uhren aus Handwerkskunst, die Generationen überdauert, vererbt werden kann, eine Wertanlage ist. Wenn ich mir z.B. meine Omega´s anschaue, die sind alle viel mehr wert geworden. Eine 25 Jahre alte Apple Watch ist maximal ein altes, kaputtes (weil Elektronik mit ausgelaufener Batterie) Produkt, sonst nichts. Um diese Uhr zu lagern musst Du den Akku rausnehmen können. Geht nicht, nicht vorgesehen.

    Also wird diese goldene Uhr von ein paar Leuten gekauft werden denen jeglicher Bezug zu Geld und Wert fehlt, gut, diese Idioten gibt es, lasst Sie machen. Der Rest wird sich hier nicht ausnehmen lassen und auf alu oder Stahl zurückgreifen. Auch der Versuch von Apfel hier ein Statussymbol zu schaffen versinkt in der Masse – ich sehe die Watch eher als Sportgerät oder Infosystem welches ich – wie mein Handy – nutze und weglege. Status Symbol ist ein Iphone auch schon lange nicht mehr, auch kein Ipad. Man hat es oder nicht, fertig.

    Ich habe mir gestern ein Microsoft Lumia gekauft, Dual SIM, A7 Prozessor, 5″ Display – vollkommen ok das Teil für 110 EUR OHNE anmeldung beim Mediamarkt. Ganz ehrlich – Apple wird bald von Microsoft so um die Ohren bekommen das es ein Vergnügen ist. Und das sage ich als überzeugter Apple User. Aber der hohe Preis aufgrund des Status ist bald Geschichte.

    Aja, DELL hat ein neues 13 Notebook ala Macbook Air – unglaubliches Teil. Und preisgünstig mit Retina Display und allen Features. Wo bleibt apple? Nur Gerüchte streuen, sonst nichts.

    22. Feb 2015 | 9:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen