Apple patentiert duales Kamerasystem mit einem einzigen Bildsensor

| 9:22 Uhr | 2 Kommentare

Die US-Patentbehörde hat Apple am vor kurzem ein Patent auf ein neues iPhone-Kamerasystem ausgestellt. Mit dem neuen Mechanismus kann von zwei Seiten einfallendes Licht auf einen einzigen Bildsensor geleitet werden. Das spart nicht nur Platz, sondern auch Geld und hat zur Folge, dass Front- und rückseitige Kamera die gleiche Bildqualität aufweisen. Das Patent soll sich sowohl für die iPhones als auch für die iPads eignen.

kamera

Die Erfindung nennt sich „System und Methode für die Aufnahme von Fotos“. Über bewegliche Spiegel wird das Licht ins Kamerainnere geleitet. Ein Großteil der Patentschrift legt ausführlich dar, wie das Licht dabei in Richtung des Sensors kanalisiert wird.

2 in 1 – eine Revolution der Kameratechnik

Die Technik ist revolutionär, bedenkt man, dass herkömmliche Apple-Smartphones mit zwei Kameras in jeweils getrennten Systemen ausgestattet sind. Beim aktuellen iPhone 6 heißen sie iSight und FaceTime HD.

12372-6177-150402-Camera-2-l

Während die FaceTime-Kamera einen kleinen Sensor mit geringer Auflösung besitzt, ist die iSight-Kamera mit einem acht Megapixel auflösenden Sensor ausgestattet. Diese Konstellation könnte durch das neue Patent vollkommen ersetzt werden.

12372-6178-150402-Camera-3-l

Den Schlüssel zum Konzept bilden die elektronisch verstellbaren Spiegel. Sie sind so konzipiert, dass sie das Licht nicht nur spiegeln, sondern auch hindurch lassen können. Somit entsteht ein größerer Spielraum für die optische Steuerung der Lichtstärke, was sich auch positiv auf die Bildqualität auswirken könnte.

12372-6179-150402-Camera-4-l

Design-Chef Ive stört sich an den bisherigen dicken Kameras

Über einen Zeitpunkt der Einführung des Patents hat sich der Konzern noch nicht geäußert. Die Technologie würde aber ganz gut in die Strategie Apples passen, die iPhones immer schlanker werden zu lassen.

Vor einiger Zeit sagte Apples Design-Chef Jony Ive, dass das iPhone 6-Design zu grazil wäre, um das iSight-Modul komplett zu integrieren. Eine Folge davon ist, dass sich die Linien des iPhone an der Kameraposition erheben müssen, das Design also quasi Brüche erhält.

Das Patent wurde bereits im September 2013 eingereicht. Es nennt Ning Y. Chan als seinen Erfinder. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Elv

    Wie wäre es die Besänkung der Kamera zu nutzen und Gehäuse und Akku 0,7mm dicker zu machen? Vielleicht geht dann auch wieder mal eine Mikro SIM oder sogar Dual SIM.

    Einschränkungen mal als Gelegenheit nutzen.

    04. Apr 2015 | 12:03 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Die hervorstehende Kamera ist schon etwas dämlich. Aber in Zeiten, wo die sim direkt ins Telefon integriert ist, möchte ich nicht zurück zur „großen“ Micro-sim. Finde Nano-sim schon technisch völlig überholt und kann darauf verzichten 🙂

    04. Apr 2015 | 17:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen