Bixby: Samsung kündigt Sprachassistenten für Galaxy S8 an

| 20:07 Uhr | 2 Kommentare

Ende dieses Monats wird Samsung das Galaxy S8 vorstellen. Das Event findet am 29. März statt und dann werden wir erfahren, wie das neue Samsung Smartphone-Flaggschiff aussehen wird und welche Spezifikationen bietet. Die ein oder andere Info hierzu ist bereits durchgesickert. So unter anderem die Tatsache, dass der südkoreanische Hersteller auf einen digitalen Sprachassistenten setzen wird. Dieser wurde nun in Form von „Bixby“ vorgestellt.

Samsung stellt Bixby vor

Um die Wartezeit auf das kommende Galaxy S8 zu überbrücken, hat Samsung am heutigen Tag seinen digitalen Sprachassistenten Bixby offiziell vorgestellt. Dabei rühren die Südkoreaner bereits ordentlich die Werbetrommel und versprechen, dass sich Bixby fundamental von anderen virtuellen Assistenten wie Siri, Cortanan und Co. unterscheiden wird.

Laut Samsung wird Bixby tief in die jeweiligen Apps integriert. Bixby soll in der Lage sein, sämtliche Eingaben in einer App per Sprache durchführen zu können. Egal zu welchem Zeitpunkt ihr den speziellen Bixby Knopf drückt, soll der Assistent den Kontext und den aktuellen Stand der App verstehen, um euch per Sprachbefehl weiterhelfen zu können. Samsung verspricht, dass Bixby so intelligent ist, um auch unvollständige Befehle auszuführen zu können. Zudem könnt ihr auf eine Mischung aus Sprach- und Touch-Steuerung setzen.

In der Pressemitteilung bestätigt Samsung, dass Ende dieses Monats das Galaxy S8 vorgestellt wird. Dieses Gerät wird über einen eigenen Bixby-Button an der linken Geräteseite verfügen.

Bixby agiert in der Cloud. Von daher ist eine Internetverbindung des Galaxy S8 zwingend erforderlich. Zunächst werden zehn vorinstalliert Apps auf dem Galaxy S8 mit Bixby umgehen können. Dies will man im Laufe der Zeit erweitern. Sowohl die Anzahl der Apps, als auch die kompatiblen Geräten sollen aufgestockt werden.

Liest sich in der Meldung von Samsung natürlich gut. Die Praxis wird zeigen, wie gut sich der Assistent schlägt. Man sollte berücksichtigen, dass Google, Apple, Amazon, Windows und Co. bereits auf mehrere Jahre Erfahrung blicken. Interessant wird auch sein, in welchen Sprachen Bixby zum Start angeboten wird. Das eingebundene Foto wurde kürzlich geleakt und soll das Galaxy S8 zeigen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Holpino

    Bitte nicht mit „Big Spy“ verwechseln. ????

    20. Mrz 2017 | 22:23 Uhr | Kommentieren
  • Schlosser

    Die Mischung aus unüblichem Displayformat, asymmetrisch angeordnetem Fingerprintsensor, vorauss. Softkeys und nun auch noch ein Assistent mit extra Button und einem Namen wie ein mittelenglischer Gebrauchtwagenhändler wird das S8 zu einem, mindestens „gewagten“ Modell werden lassen.
    Für einige wird das zuviel sein und es wird sicherlich polarisieren.
    Für mich sieht das zwar schon nach „Veränderung als Selbtzweck“ aus, jedoch ist manches bestimmt auch nur Testballon für das Nachfolgemodell.
    Sollten die Prognosen zu einem mäßigen Verkaufserfolg wohl doch richtig liegen?!

    21. Mrz 2017 | 0:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen