iPad Pro und iPhone 7 Plus: Delta Air Lines wechselt von Microsoft zu Apple

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines geht schon bald nicht mehr mit Surface-Tablets und Lumia-Smartphones in die Luft, sondern hat bald das iPad Pro und iPhone 7 Plus im Gepäck. Dies berichtet zumindest MacOS Ken.

37.000 Apple-Geräte für Delta-Mitarbeiter

14.000 Piloten und 23.000 Flugbegleiter von Delta Air Lines sollen bald neu ausgestattet werden. Dienten bisher Surface-Geräte als Electronic Flight Bag (EFP), in denen die Piloten Flugkarten und Handbücher nachschlagen konnten, wird nun schon bald das iPad Pro die wichtigen Daten beherbergen. Hier werden dann auch Apps für die Vorhersage von Turbulenzen und Tools, wie das „Jeppesen Flight Deck Pro“ oder „Flight Weather Viewer Plus“, den Piloten-Alltag erleichtern.

Jeppesen FliteDeck Pro
Jeppesen FliteDeck Pro
Entwickler: Jeppesen
Preis: Kostenlos

Die Flugbegleiter können sich hingegen auf den Einsatz des iPhone 7 Plus freuen, welches das Lumia 1520 ersetzen wird. Hier soll ein personalisierter Service für die Fluggäste mit einem „Guest Service Tool“ erfolgen. Natürlich finden sich in den iPhones auch zahlreiche Informationen für Anschlussflüge und Flugsteiginformationen wieder.

Der Wechsel soll laut den vorliegenden Informationen Anfang nächsten Jahres erfolgen. Eine Kooperation mit Microsoft bleibt jedoch weiter bestehen. Denn die Daten der iOS Apps stammen von Microsoft Dynamics.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.