HDMI-Forum veröffentlicht finale Spezifikationen für HDMI 2.1 – 10K und Dynamic HDR-Support

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Auf der CES 2017 wurde HDMI 2.1 bereits vorgestellt, doch erst jetzt hat das zuständige HDMI-Forum die finalen Spezifikationen veröffentlicht. Mit an Bord sind Auflösungen von bis zu 10K, Dynamic HDR und eine Erhöhung der Bandbreitenkapazität auf bis zu 48 GBit/s.

Die Features von HDMI 2.1

Mit den neuen HDMI-Spezifikationen erhalten Anwender einen großen Entwicklungssprung. Besonders die Übertragungsbandbreite profitiert von der neuen Schnittstellen-Version. Anstatt die bisherigen 18 GBit/s, schafft HDMI 2.1 bis zu 48 GBit/s. Hierfür werden jedoch neue „Ultra High Speed HDMI-Kabel“ erforderlich sein.

Dank des Updates sind 4K-Auflösungen mit 120 Hz und 8K mit 60 Hz darstellbar. Als Leckerbissen sind auch 10K-Auflösungen möglich, dann werden die Daten jedoch mit der DSC-1.2-Kompression übertragen. Weiterhin bieten die neuen Spezifikationen eine dynamische HDR-Darstellung. Kontrast, Helligkeit und der Gamma-Wert lassen sich nun für jeweils einzelne Bilder übertragen. Moderne HDR-Formate, wie Dolby Vision und HDR-10 dürfen da natürlich nicht fehlen.

Zusätzlich sorgt eARC für eine verbesserte Konnektivität, wobei alle aktuellen Audioformate unterstützt werden. Für Spieler ist die variable Bildwiederholfrequenz (VRR) interessant. Dank dieser wirken Spiele bei niedrigeren Bildraten flüssiger.

HDMI-Spezifikation 2.1 in der Übersicht

  • Eine variable Bildwiederholfrequenz (Variable Refresh Rate, VRR) reduziert oder eliminiert Verzögerungen, Ruckeln und Artefakte für flüssiges und detailliertes Gameplay.
  • Quick Media Switching (QMS) für Filme und Videos eliminiert Verzögerungen, die zu einer leeren Anzeige vor der Wiedergabe führen können.
  • Quick Frame Transport (QFT) verringert die Latenz für weicheres, störungsfreies Gaming und interaktive VR-Erlebnisse in Echtzeit.
  • Höhere Videoauflösungen, höhere Auflösungen und schnellere Bildwiederholfrequenzen einschließlich 8K60 Hz und 4K120 Hz für ein fesselndes Betrachtungserlebnis und störungsfreie Details bei schneller Aktion. Außerdem werden Auflösungen von bis zu 10K für kommerzielle AV-Anwendungen sowie spezielle und industrielle Lösungen unterstützt.
  • Dynamic HDR-Support stellt sicher, dass jeder Augenblick eines Videos mit idealen Werten für Tiefe, Detail, Bildhelligkeit, Kontrast und breiterem Farbspektrum angezeigt wird, und zwar auf einer Basis nach jeder einzelnen Szene oder sogar Frame für Frame.
  • Das Ultra High Speed HDMI-Kabel unterstützt Bandbreiten bis 48 Gbps für unkomprimierte Anwendungen über HDMI 2.1. Das Kabel bietet sehr geringe elektromagnetische Störungen und ist rückwärtskompatibel für unkomprimierte HDMI-Spezifikation und kann mit existierenden HDMI-Geräten benutzt werden.
  • eARC verbessert die Konnektivität und Benutzerfreundlichkeit und unterstützt aktuellste Audioformate und die höchste Audioqualität. Es bietet volle Kompatibilität zwischen Audiogeräten und zukünftigen Anwendungen für HDMI 2.1.
  • Die verbesserte Bildwiederholfrequenz bietet ein höheres Niveau für weiche und unterbrechungsfreie Bewegungen und Übergänge bei Gaming, Filmen und Videos. Sie beinhalten:
    • Eine variable Bildwiederholfrequenz (Variable Refresh Rate, VRR) reduziert oder eliminiert Verzögerungen, Ruckeln und Artefakte für flüssiges und detailliertes Gameplay.
    • Quick Media Switching (QMS) für Filme und Videos eliminiert Verzögerungen, die zu einer leeren Anzeige vor der Wiedergabe führen können.
    • Quick Frame Transport (QFT) verringert die Latenz für weicheres, störungsfreies Gaming und interaktive VR-Erlebnisse in Echtzeit.
  • Auto Low Latency Mode (ALLM) ermöglicht das automatische Setup der idealen Latenzeinstellungen für eine weiche, verzögerungsfreie Anzeige und Interaktionen ohne Unterbrechungen.

Verfügbarkeit

HDMI 2.1 wird für die Hersteller in mehreren Stufen veröffentlicht. Dies soll innerhalb den Quartalen 1 bis 3 des Jahres 2018 erfolgen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die Nutzer erfahren, wann ihre Geräte ein entsprechendes Update erhalten. Somit werden wir uns noch etwas gedulden müssen, bis wir in den Genuss der Neuerungen kommen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.