Apple Park 2018: neues Video zeigt gesamtes Areal

| 9:05 Uhr | 1 Kommentar

Ein neues Drohnenvideo zum Apple Park gibt Aufschluss darüber, wie weit die Arbeiten fortgeschritten sind. Der Komplex ist nahezu abgeschlossen, allerdings sind hier und da noch ein paar Restarbeiten notwendig.

Neues Drohnenvideo zum Apple Park

Seit Baubeginn des Apple Parks haben wir in den vergangenen Jahren regelmäßig Drohnenvideos zu Gesicht bekommen. Dies setzt sich auch im neuen Jahr fort. YouTuber Duncan Sinflield hat den Start ins neue Jahr genutzt, um seine Drohne in die Luft zu schicken, und erneut das Areal videographiert. Das rund 3-Minuten lange Video zeigt unter anderem das Fitness-Studio der Mitarbeiter, das Steve Jobs Theater, die Basketball-Anlage sowie die Außenanlage.

Zu Beginn des Videos sind in erster Linie die Außenanlage und Landschaftsarbeiten zu sehen. Es wird immer grüner im Zentrum des Raumschiffs. Aber auch Außerhalb des Spaceships wirkt alles „vollständiger“. Bäume, Rasen, Teiche, alles ist schon da. Diese Bereiche haben in den letzten Monaten den größten sichtbaren Fortschritt erlebt. Ganz fertig gestellt ist die Außenanlage noch nicht und so werden wir sicherlich noch ein paar Veränderungen erleben.

Auch wenn noch Restarbeiten zu erledigen sind, sieht das Gelände des Apple Parks schon ziemlich fertig aus. Apple Mitarbeiter sind bereits in ihre neuen Büros gezogen, das Steve Jobs Theater wurde mit der September 2017 Keynote eröffnet und auch das Besucherzentrum begrüßt schon Gäste. Wir sind gespannt, wann wir das Steve Jobs Theater mal wieder näher zu Gesicht bekommen. Es ist denkbar, dass Apple im Frühjahr zur Keynote lädt und das Steve Jobs Theater als Veranstaltungsort wählt.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • TechnikDieBegeistert

    Ich dachte Drohnenflüge wären das mittlerweile verboten, oder hat er sich während der ganzen Bauphase so einen guten Ruf gemacht, dass er eine offizielle Genehmigung bon Apple für weitere Flüge bekommen hat?

    15. Jan 2018 | 10:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.