iPhone X, iPhone 8 (Plus): Akkus weniger vom Power-Management betroffen

| 14:32 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Freigabe der iOS 11.3 Beta 2 am gestrigen Abend, gibt Apple erstmals einen Einblick in das Powermanagement der Geräte. Anwender können zukünftig feststellen, ob die Strom-Management-Funktion, die erstmals mit iOS 10.2.1 eingeführt wurde, aktiviert ist und auswählen, ob diese abgeschaltet werden soll.  Unter Einstellungen -> Batterie verwaltet diese Funktion dynamisch die maximale Leistung, um unerwartete Abschaltungen zu verhindern. Sie ist für iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar.

iPhone X, iPhone 8 (Plus) mit fortschrittlicherem Hardware- und Software-Design

Parallel zur Freigabe von iOS 11.3 beta 3 hat Apple ein begleitendes Support Dokument veröffentlicht, mit dem der Hersteller ausführlich auf die Thematik eingeht. Auf einen Aspekt dieses Dokuments möchten wir euch explizit aufmerksam machen. Akkus des iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind weniger vom Power-Management betroffen, da Apple bei diesen Geräten auf ein fortschrittlicheres Hardware- und Software-Design setzt.

Im Wortlaut heißt es

iOS 11.3 optimiert die Leistungsverwaltungsfunktion, indem sie regelmäßig überprüft, welches Maß an Leistungsverwaltung notwendig ist, um ein unerwartetes Ausschalten zu verhindern. Wenn der Batteriezustand die ermittelten Höchstleistungsanforderungen erfüllen kann, wird die Leistungsverwaltung reduziert. Schaltet sich das Gerät erneut unerwartet aus, wird die Leistungsverwaltung verstärkt. Diese Beurteilung findet laufend statt, um die Leistungsverwaltung flexibel anzupassen.

Die iPhone-Modelle iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X haben ein moderneres Hardware- und Softwaredesign, was eine präzisere Einschätzung des Energiebedarfs sowie der Fähigkeit der Batterie, Leistung zu liefern, ermöglicht, um die allgemeine Systemleistung zu maximieren. Daher verfügen sie auch über ein anderes Leistungsverwaltungssystem, mit dem iOS ein unerwartetes Ausschalten präziser prognostizieren und vermeiden kann. Daher sind die Auswirkungen der Leistungsverwaltung auf dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X unter Umständen weniger groß. Die Kapazität und Höchstleistung der wiederaufladbaren Batterien aller iPhone-Modelle nehmen jedoch mit der Zeit ab, sodass sie ausgetauscht werden müssen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen