HomePod: Die Klangqualität beeindruckt auch bei technischen Messungen – vergleichbar mit 1000 Dollar Gerät

| 20:14 Uhr | 2 Kommentare

Die HomePod-Berichte von der Technikpresse waren in der letzten Woche besonders präsent in der Medienlandschaft. Während die Klangqualität des smarten Lautsprechers durchweg gelobt wurde, basierten die meisten Bewertungen auf subjektiven Beurteilungen und berücksichtigten keine professionellen Messmethoden. Reddit-Nutzer WinterCharm hat nun, unter Berücksichtigung professioneller Messungen, den HomePod auf die Probe gestellt und dabei festgestellt, dass der Smart-Speaker auch für audiophile Ohren geeignet ist.

Der HomePod überzeugt mit einem ausgewogenen Klangprofil

Der audiophile Reddit-Tester, hatte bereits im ersten Test-Event von Apple die Gelegenheit, den HomePod zu hören. Hier war er schon beeindruckt, was der Lautsprecher ablieferte. Nachdem der HomePod letzten Freitag in den ersten Ländern an den Start ging, war es nun an der Zeit genauer hinzuhören. Genau genommen ermittelten spezielle Messgeräte, in einer kontrollierten Testumgebung, was der HomePod zu bieten hat.

Hierbei zeigte sich, dass der kleine Lautsprecher ein ausgewogenes Klangprofil vorweist, welches eine große Frequenz von Klängen abdeckt. So kann der HomePod Höhen, Tiefen und Mitten von 40 Hz bis 20.000 Hz mit nur 2 Dezibel Abweichung genau nachbilden. Bei der Gelegenheit stellte sich auch heraus, dass der HomePod eine Technik anwendet, die unsere menschliche Wahrnehmung verschiedener Frequenzen bei unterschiedlichen Lautstärken berücksichtig. Dabei wird der Frequenzgang des dargebotenen Audiosignals an den Wiedergabepegel angepasst.

Der HomePod ist somit im Bereich der Klangqualität ein klarer Hit-Kandidat. Der Tester geht sogar soweit, dass Apples Lautsprecher besser klingt, als ein Paar KEF X300A Digital-HiFi-Lautsprecher, die immerhin 999 US-Dollar kosten.

„Ich bin sprachlos. Der HomePod klingt tatsächlich besser als der KEF X300A. Wenn du neu in der audiophilen Welt bist, ist KEF eine sehr respektierte und sehr beliebte Lautsprecher-Firma. Ich löschte tatsächlich meine ersten Messungen und überprüfte alles erneut, weil sie so gut waren, ich dachte, ich hätte einen Fehler gemacht. Apple hat es geschafft, Spitzenleistung von einem kleinen Lautsprecher zu extrahieren, eine Leistung, die Beifall verdient. Der HomePod ist zu 100 Prozent ein audiophiler Lautsprecher.“

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • vlacho

    Ich verstehe diese Lobeshymnen auf den HomePod nicht. Der Lautsprecher ist aus meiner Sicht nicht smart. Siri kann kaum was und von den Streaminganbietern geht nur Apple Music. Stereo geht nicht, Multiroom geht nicht. Alles Dinge die technisch problemlos möglich sind (siehe Sonos). Die werden sicher irgendwann nachgereicht als Super Neuerung, die soooo viel besser ist als bei der Konkurrenz, aber bis dahin? Ich habe nahezu alles von Apple…aber dieses Ding ist (noch) nicht interessant.
    Da kann der (Mono)Sound sein wie er will…

    13. Feb 2018 | 13:17 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Stimmt Klang ist super 👍🏻

    13. Feb 2018 | 14:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.