ARKit 1.5: Apple erklärt neue Funktionen und gibt Tipps für Entwickler

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 11.3 erhält auch das ARKit ein größeres Update. So bietet das ARKit 1.5 wichtige Neuerungen für Entwickler, wie beispielsweise die Fähigkeit Wände, Fenster und Türen zu erkennen. Apple hat nun seine Human Interface Guidelines für iOS mit neuen Einträgen für Augmented-Reality-Erfahrungen aktualisiert und gibt bei der Gelegenheit den Entwicklern Tipps für die Nutzung der neuen Möglichkeiten.

Neue Funktionen für das ARKit 1.5

Das ARKit 1.5 bietet eine Reihe neuer AR-Tools, mit denen Entwickler virtuelle Objekte besser in einer Szene platzieren können. Zum Beispiel ist die aktualisierte Software in der Lage, horizontale als auch vertikale Oberflächen besser zu identifizieren, wobei auch das Mapping für unregelmäßig geformte Oberflächen verbessert wurde.

Auch eine verbesserte Bilderkennungsfunktion ist mit an Bord. Erweiterte Funktionen sorgen hier für eine Unterstützung von interaktiven Poster oder Buchumschlägen. Daher enthalten die Human Interface Guidelines jetzt auch einen eigenen Abschnitt, der sich dieser Thematik widmet. Weiterhin bietet das ARKit 1.5 eine 50-prozentige Steigerung der Auflösung beim Betrachten von realen Objekten durch die Kamera.

Hilfestellungen

Um die Anwender besser an die neuen Möglichkeiten heranzuführen, empfiehlt Apple zusätzliche Funktionen anzubieten, die eine bessere Orientierung erlauben. So könnte ein trapezförmiges Fadenkreuz helfen, eine horizontale oder vertikale ebene Fläche zu finden.

Weiterhin weist Apple die Entwickler darauf hin, dass es schwierig sein kann, ein Objekt ausfindig zu machen, welches sich außerhalb des Bildschirms befindet. Hierfür bietet es sich an, die Nutzer mit visuellen oder akustischen Hinweisen auf die richtige Fährte zu bringen. Wenn sich ein Objekt beispielsweise links außerhalb des Bildschirms befindet, könnte am linken Bildschirmrand ein Symbol einen entsprechenden Hinweis anzeigen, damit der Benutzer die Kamera in diese Richtung ausrichtet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.