Kostenloses N26 Konto für Apple Pay eröffnen

| 13:01 Uhr | 8 Kommentare

Kostenloses N26 Konto eröffnen. Anfang August hat Apple bestätigt, dass Apple Pay noch dieses Jahr in Deutschland eingeführt wird. Kurz nach der Ankündigung haben sich einige Banken offiziell zu Wort gemeldet und bestätigt, dass sie Apple Pay hierzulande unterstützen werden. So gab N26 zu verstehen, dass man in Deutschland als Partner am Start sein wird. Um für den Apple Pay Start gewappnet zu sein, macht es durchaus Sinn, sich dass passende Konto anzulegen. Bei N26 erhaltet ihr beispielsweise ein kostenloses Girokonto, welches sich zukünftig mit Apple Pay nutzen lässt.

Kostenloses N26 Konto für Apple Pay eröffnen

Aktuell bietet euch N26 drei unterschiedliche Girokonten mit unterschiedlichen Leistungen kann. Die Basis bildet das kostenlose N26 Girokonto.

Das kostenlose N26 Girokonto (keine Mindestlaufzeit) beinhaltet unter anderem eine Mastercard, fünf kostenlose Mastercard Abhebungen am Geldautomaten pro Monat, kostenlose Mastercard Zahlungen weltweit in allen Währungen, eine kostenlose optionale Maestro Karte und kostenlose Maestro Kartenzahlungen in allen Währungen. Die exakten Leistungen findet ihr hier.

Neben dem kostenlosen N26 Girokonto gibt es das N26 Black Girokonto. Diese besitzt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten und kostet monatlich 9,90 Euro. Es beinhaltet die Black Mastercard, fünf kostenlose Mastercard Abhebungen am Geldautomaten pro Monat, kostenlose Mastercard Zahlungen weltweit in allen Währungen, eine kostenlose optionale Maestro Karte und kostenlose Maestro Kartenzahlungen in allen Währungen, kostenlose Abhebungen in Fremdwährungen mit der Mastercard sowie ein Allianz Versicherungspaket (u.a. Reise-, Handy-Diebstahl- und Geldautomaten Diebstahl-Versicherung). Die exakten Leistungen findet ihr hier.

Darübehrinaus gibt es noch das N26 Metal Girokonto. Dieses besitzt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten und kostet 16.90 Euro pro Monat. Es beinhaltet die Metal Mastercard, fünf kostenlose Mastercard Abhebungen am Geldautomaten pro Monat, kostenlose Mastercard Zahlungen weltweit in allen Währungen, eine kostenlose optionale Maestro Karte und kostenlose Maestro Kartenzahlungen in allen Währungen, kostenlose Abhebungen in Fremdwährungen mit der Mastercard, exklusive Partnerangebote, ein bevorzugter Kundendienst sowie ein Allianz Versicherungspaket (u.a. Reise-, Handy-Diebstahl- und Geldautomaten Diebstahl-Versicherung). Die exakten Leistungen findet ihr hier.

Drei Girokonten, zwischen denen man sich entscheiden kann. Möchtet ihr zum Start von Apple Pay an Bord sein und eure Bank unterstützt den mobilen Apple Bezahldienst nicht? So könnte das kostenlose N26 Girokonto eine echte Alternative sein. Da keine monatlicher Grundpreis anfällt, ist das Risiko in jedem Fall überschaubar. Am besten ihr macht euch vor dem Eröffnung des kostenlosen Kontos einmal mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis vertraut. Da erfahrt ihr unter anderem auch wie hoch die Dispo-Gebühren sowie sonstige Kosten sein können.

Ansonsten heißt es, kostenlosen N26 Konto eröffnen. Geld auf das neue Konto überweisen und bereit für Apple Pay in Deutschland sein. Wann exakt Apple Pay in Deutschland starten wird, ist aktuell nicht bekannt. Wir gehen jedoch davon aus, dass dies kurz nach der Freigabe von iOS 12 der Fall sein wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

8 Kommentare

  • Marcel

    Habe ich schon längst N26 ist super was hier nicht erwähnt wurde ist, man kann in Sekunden zu anderen N26 Kunden Geld überweisen per money beam , desertieren kann man bei DM ReWe und anderen Partnern Bargeld einzahlen oder auszahlen lassen, das coole daran ist :man benötigt nicht mal seine Karte erstellt in der App per Klick einem QR Code mit diesem Mann bei den Partnern den Betrag ausgezahlt bekommt 🙂
    Ist top

    29. Aug 2018 | 7:04 Uhr | Kommentieren
  • Sven77

    Danke für den Tipp. Habe mir gerade das N26 Konto eröffnet und freue mich auf den Apple Pay Start in Deutschland

    04. Sep 2018 | 13:21 Uhr | Kommentieren
  • DvdV

    Ok, wir warten nun seit 4 Jahren auf Apple Pay, ich denke, da ist es nicht besonders schlau auf verdacht ein Konto zu eröffnen. Nach der langen Wartezeit kann man sich auch noch etwas länger gedulden um wirklich zu wissen, was genau passiert. Wenn man schon spekuliert um Tipps zu geben, sollte man in alle Richtungen spekulieren und klar stellen, was man weiß und was man vermutet.

    Ich gehe ziemlich fest davon aus, dass man eine Amex Karte ohne Probleme für Apple Pay nutzen können wird. Sollte dem nicht so sein, kann man dann immer noch innerhalb kurzer Zeit ein Online Konto eröffnen.

    04. Sep 2018 | 15:46 Uhr | Kommentieren
  • JM

    DvdV das kann jeder für sich selber entscheiden. Ich habe es eröffnet und freue mich auf die Keynote am 12.09.18

    04. Sep 2018 | 16:11 Uhr | Kommentieren
  • Ste

    Nutzt schon seit Jahren Android zum mobilen bezahlen

    04. Sep 2018 | 16:16 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Ich bleibe lieber bei eine der großen Bankhäuser, die Apple Pay unterstützen. In meinem Fall die Hypovereinsbank.

    Da ist der Service deutlich besser als bei N26 und Funktionen habe ich genau so viele.
    Bekomme am Ende mehr für mein Geld als bei N26.

    04. Sep 2018 | 18:55 Uhr | Kommentieren
  • Mareike

    Danke für den Tipp. Habe mir sogar N26 Black gegönnt. Mal ein Jahr ausprobieren. Freue mich echt schon auf Apple Pay in Deutschland und den ersten Bezahlvorgang beim Edeka um die Ecke 😉

    05. Sep 2018 | 11:24 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    @Sebastian, was gibt es denn bei Hypovereinsbank mehr? Die Gebühren am Quartalende, oder?
    Beste Grüße
    Tom

    08. Nov 2018 | 9:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.