Studie: iPhone XS Max ist beliebter als bisherige Plus-Modelle

| 8:35 Uhr | 0 Kommentare

Seit dem iPhone 6 gibt es auch ein Plus-Modell. Dieses ist größer, besitzt ein leistungsfähigeres Kamerasystem und eine längere Akkulaufzeit. Im vergangenen Jahr präsentierte Apple das iPhone 8 und iPhone X. Vom iPhone 8 gab es ebenso ein Plus-Modell, vom iPhone X gab es keine größere Variante. In diesem Jahr gibt es mit dem iPhone XS Max auch eine größere Version des iPhone XS. Mit diesem Modell scheint Apple zahlreiche Kunden ansprechen zu können.

Studie: iPhone XS Max ist beliebter als bisherige Plus-Modelle

Analyst Gene Munster hat sich zum Verkaufsstart des iPhone XS und iPhone XS Max umgehört und analysiert, wie das Kaufverhalten der Nutzer ist. Soll es das 5,8 Zoll Modell sein oder eher das größere 6,5 Zoll iPhone?

Der Analyst hat 50 Kunden vor fünf Apple Retail Stores befragt, welches der beiden neuen Modelle sie kaufen. Dabei war das Max-Modell deutlich beliebter als die bisherige Plus-Variante. 70 Prozent der Käufer entschieden sich für das iPhone XS Max, 30 Prozent für das iPhone XS. Im Gegensatz dazu entschieden sich in den letzten Jahren durchschnittlich 54 Prozent für die Plus-Version.

Das Kaufverhalten führt dazu, dass Munster mit einem durchschnittlichen iPhone-Verkaufspreis von 791 Dollar für das Apple Geschäftsjahr 2019 rechnet. Interessanterweise haben 71 Prozent der iPhone XS (Max) Käufer von einem iPhone geupgraded, welches ein Jahr alt war (iPhone X bzw. iPhone 8). 

Der Analyst hält zudem fest, dass die Schlangen vor den Stores kürzer als im letzten Jahr waren. Dies hat den Grund, dass einfach immer mehr Menschen ihr Gerät online bestellen. Das iPhone XR, welches am 26. Oktober sein Debüt feiert, soll für 38 Prozent aller iPhnoe-Verkäufe in den kommenden zwölf Monaten verantwortlich sein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.