Patent: Apple Watch soll vor Sonnenbrand warnen

| 20:32 Uhr | 0 Kommentare

Wann sollte man die Sonne meiden oder eine stärkere Sonnencreme auftragen? Fragen, über die wir uns momentan zwar keine Gedanken machen müssen, der nächste Sommer kommt jedoch so sicher, wie die nächste Apple Watch. Und so folgt Apple einer seiner liebsten Beschäftigungen und plant neue Sensoren für seine Smartwatch. Dieses Mal soll ein UV-IR-Sensor das ultraviolette und infrarote Licht messen. Aufgrund der Messergebnisse soll das System mitteilen, ob ein Schutz notwendig ist und wann es sicher ist, in die Sonne zu gehen.

Apple Watch gegen Sonnenbrand

In einem frisch bewilligten Patent setzt sich Apple mit der Messung der UV-Strahlung auseinander. In Verbindung mit der aktuellen Sonneneinstrahlung und weiteren Informationen soll das System den Nutzer über den Gefahrengrad informieren. Apple erwähnt in dem Patent zwar kein spezifisches Gerät, die Abbildungen geben jedoch einen klaren Hinweis, dass es sich hier um ein System für die Apple Watch handeln könnte.

Das entsprechende Gerät beinhaltet eine Reihe von UV-Lichtsensoren, die dazu dienen, zu erkennen, ob sich der Benutzer einer gefährlichen UV-Strahlung aussetzt. Dabei werden die erfassten Daten protokolliert, um dem Nutzer in Zukunft Empfehlungen für den sicheren Aufenthalt im Freien zu geben.

Das System kann auch durch andere Sensoren ergänzt werden, darunter einen Umgebungslichtsensor und einen Infrarot-Lichtsensor. Diese könnten verwendet werden, um genauere Daten über die Lichtmenge, die auf den Benutzer trifft, zu liefern, aber auch, um festzustellen, ob sich der Benutzer im Freien oder im Haus aufhält. Weiterhin könnte das System Informationen zu ortsabhängigen UV-Indexwerten für verschiedene Tageszeiten aus dem Internet abrufen und diese Werte bei der Analyse mit einbeziehen. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.