Apple-1: Ein von Steve Jobs handgeschriebenes Datenblatt wird versteigert

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Steve Jobs war bekannt dafür, praxisnah zu sein, wenn es darum ging, die legendären Werbekampagnen von Apple zu betreuen. Eine ganz besondere „Werbe-Anzeige“ aus der Feder von Jobs steht nun zum Verkauf. So wird ein handschriftliches Dokument versteigert, das die Spezifikationen des Apple-1 beschreibt. Das Dokument diente damals als Informationsblatt für Käufer und sollte die Vorteile des Systems veranschaulichen.

Apple-1 Motherboard

Am 5. Dezember wird in New York von Bonhams wieder ein Stück Apple-Geschichte versteigert. Nachdem wir zuletzt mehrere Apple-1 in Auktionshäusern bewundern konnten, ist nun ein Blatt Papier an der Reihe, dass von zwei Polaroid-Fotos begleitet wird.

Dass es sich nicht um irgendein Blatt Papier handelt, lässt der geschätzte Wert in Höhe von 60.000 US-Dollar erahnen. Hier handelt es sich um ein Datenblatt des Apple-1 Motherboards, welches Steve Jobs zu „Werbezwecken“ damals anfertigte. So preist Jobs die Technik des Boards an und kommt zu dem Schluss, dass es sich bei dem Angebot (75 US-Dollar) um einen „real deal“ handelt.

In der Tat ist der veranschlagte Preis ein wahres Schnäppchen, da Jobs auf dem Papier nur das Motherboard des Apple-1 bewirbt, welches man auch auf einem der beigefügten Fotos sehen kann. Nachdem er 1976 vollständige Apple-1-Computer an den Byte Shop verkauft hatte, wo sie für 666 US-Dollar erhältlich waren, verkaufte Jobs etwas später diese Leiterplatten – sozusagen die absolute Minimalausstattung – an Freunde und Bekannte. (via Cult Of Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.