Apple kauft „Platoon“ – Startup für aufstrebende Künstler

| 19:51 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat Berichten zufolge Platoon übernommen, ein in London ansässiges Musikunternehmen, das von iTunes-Veteran Denzyl Feigelson und LoveFilm-Mitbegründer Saul Klein gegründet wurde. Das A&R-Startup hat sich auf die Entdeckung aufstrebender Musikkünstler spezialisiert und bereits einige vielversprechende Künstler entdeckt.

Apple kauft A&R-Startup

Platoon wurde 2016 von Saul Klein und Denzyl Feigelson gegründet. Feigelson könnte einigen Musik-Fans bekannt sein, da er schon das eine oder andere Mal als Berater für Apple aufgefallen war. Zunächst unterstützte er Apple in Fragen rund um iTunes, später sorgte er für einen besseren Durchblick bei Apple Music.

Wie Music Business Worldwide berichtet, könnten sich nun Feigelsons und Apples Wege erneut kreuzen. So hat Apple angeblich das A&R-Startup Platoon für eine nicht näher genannte Summe gekauft. Bei A&R-Unternehmen, geht es darum, Talente zu finden und die künstlerische Entwicklung von Musikern und Songwritern zu betreuen. A&R-Vertreter fungieren oft als Bindeglied zwischen Künstlern und Plattenfirmen oder Verlagen. Apple verspricht sich wahrscheinlich über das Unternehmen aufstrebende Künstler für Apple Music zu entdecken und exklusiv unter Vertrag nehmen zu können.

Berichten zufolge arbeitete das Startup bereits mit der kalifornischen Sängerin Billie Eilish zusammen, bevor sie 2017 bei Interscope unterschrieb. Vor kurzem nutzte Apple den Song „Come Out And Play“ von der 16-jährigen Sängerin für seinen Weihnachtsspot „Share Your Gifts“.

Feigelson wird das Platoon-Team weiterhin von seiner Londoner Zentrale aus leiten, wo laut dem Bericht zwei Aufnahmestudios zur Verfügung stehen. Es wird erwartet, dass Platoon nach wie vor Künstler in allen Bereichen unterstützt, einschließlich Tourplanungen, Social-Media-Marketing und globale Expansionsstrategien.

Bisher hat Apple jedoch noch keine offizielle Bestätigung des jüngsten Einkaufs verkündet. Normalerweise gibt das Unternehmen bei einer Übernahme dieser Größenordnung eine Erklärung heraus, die vom Sinn ungefähr lautet: „Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen und wir diskutieren unseren Zweck oder unsere Pläne in der Regel nicht.“ Wenn wir diese Zeilen bald zu lesen bekommen, können wir davon ausgehen, dass der Deal erfolgreich war und dass wir bald einige neue aufstrebende Künstler auf Apple Music finden werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.