Apple Pay startet in den Niederlanden – ING als Partner an Bord

| 9:22 Uhr | 3 Kommentare

Gute Nachrichten für Apple Kunden in den Niederlanden, die gleichzeitig Kunde bei der ING sind. Apple hat am heutigen Tag den Schalter umgelegt, so dass Apple Pay in unserem Nachbarland genutzt werden kann. Als einzige Bank ist zunächst die ING an Bord.

Apple Pay startet in den Niederlanden

Ab sofort können unsere Nachbarn in den Niederlanden Apple Pay nutzen. Somit können iPhone und Apple Watch vor Ort in den Geschäften zum Bezahlen eingesetzt werden. Aber auch auf auf Webseiten und in Apps kann so bezahlt werden. Für die zuletzt genannte Bezahlmöglichkeit können auch das iPad und der Mac genutzt werden.

Wie eingangs erwähnt, kooperiert Apple zum Start nur mit der ING. Wann weiter Banken folgen, ist unbekannt. iCulture.NL weiß zu berichten, dass ABN AMRO bereits zu verstehen gab, dass man mit Apple sprechen werde. Rabobank zeigte sich ebenso offen.

Auf der niederländischen Apple Pay Webseite nennt Apple exemplarisch verschiedene Geschäfte und Apps, in denen Apple Pay eingesetzt werden kann. Dies ist grundsätzlich dort der Fall, wo man kontaktlos bezahlen kann.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Benny

    Interessant ist das ING eine Maestro anstatt eine Master Card nutzt. Bisher gab es nur Angebote mit MasterCard

    11. Jun 2019 | 13:17 Uhr | Kommentieren
  • Mac Taylor

    Interessant wäre wenn ING dann endlich auch in Deutschland  Pay anböte.

    11. Jun 2019 | 17:10 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Nein es gibt auch mit der bunq Maestro Karte Apple Pay schon lange wieso wird die hier nicht ausgeführt ist viel besser als die N26 und co

    11. Jun 2019 | 20:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.