In Indien hergestellte iPhones werden nach Europa exportiert

| 19:34 Uhr | 0 Kommentare

Apple lässt nun schon seit über zwei Jahren in Indien ausgewählte iPhone-Serien fertigen. Diese Geräte waren bisher jedoch ausschließlich für den indischen Markt vorgesehen. Wie The Economic Times berichtet, hat Apple einen Meilenstein in der indischen Produktion erreicht und will in Zukunft in dem Land auch Geräte für den europäischen Markt herstellen.

Apple verstärkt iPhone-Produktion in Indien

Ursprünglich richtete Apple die iPhone-Produktion in Indien ein, um Einfuhrsteuern zu vermeiden, was das iPhone auf dem indischen Smartphone-Markt wettbewerbsfähiger machen sollte. Den Start machte vor über zwei Jahren das iPhone SE, gefolgt von dem iPhone 6s und iPhone 7. Nun soll die Produktion zumindest in einem Bereich von „unter 100.000 Einheiten pro Monat“ auch in das Ausland gehen. Hierbei handelt es sich um iPhone 6s und iPhone 7 Modelle. Neuere Serien sollen folgen.

Da Apple weltweit Millionen von iPhones pro Woche verkauft, ist die Größe des aktuellen indischen Exportgeschäfts immer noch gering. Dennoch wird sich die indische Regierung über den Schritt freuen. Die Verwaltung versucht, Unternehmen zu ermutigen, Hochtechnologieprodukte in der Region herzustellen, um die lokale Wirtschaft zu fördern. Außerdem bedeutet das Exportgeschäft, dass Apple nun vor Ort genügend iPhones herstellt, um den indischen Markt zu versorgen. Die Neuigkeiten sind auch in Bezug auf den Handelskrieg zwischen den USA und China interessant. So sucht Apple angeblich neue Standorte für die iPhone-Produktion, da die Lage in China immer unberechenbarer wird.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen