Telekom: neue MagentaMobil-Tarife sickern durch

| 13:23 Uhr | 1 Kommentar

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf die International Funk Ausstellung 2019 in Berlin zu. In den letzten Wochen gab es bereits Indizien dafür, dass die Deutsche Telekom im Rahmen der IFA 2019 neue MagentaMobil Tarife vorstellen wird. So enden verschiedene Telekom-Promos am 05. September. Die Messe beginnt einen Tag später am 06. September. Die Telekom ist mit von der Partie und lädt zu einer Pressekonferenz. Ein idealer Zeitpunkt, um neue MagentaMobil-Tarife vorzustellen. Nun sickern erste Details durch.

Das sollen die neuen Telekom MagentaMobil-Tarife sein

Die Staffelung der MagentaMobil 2019 Tarife soll wie folgt aussehen

  • MagentaMobil S (ohne Handy): 6 GB / 39,95 Euro
  • MagentaMobil M (ohne Handy): 12 GB / 49,95 Euro
  • MagentaMobil L (ohne Handy): 24 GB / 59,95 Euro
  • MagentaMobil XL (ohne Handy): unlimitiert GB / 84, 95 Euro

Die Family Card Staffelung soll sich wie folgt gestalten

  • MagentaMobil S Family Card: 29,95 Euro
  • MagentaMobil M Family Card: 39,95 Euro
  • MagentaMobil L Family Card: 49,95 Euro
  • MagentaMobil XL Family Card: 74, 95 Euro

Caschy berichtet weiter, dass alle Tarife LTE Max und 5G ohne Aufpreis enthalten. Eine Telefon- und SMS-Flat, EI-Roaming und Telekom-HotSpot dürften selbstredend sein. Alle Tarife sollen StreamOn Musik&Video und StreamON Gaming kostenlos enthalten. Im MagentaMobil S und M sollen für StreamOn Social&Chat 4,95 Euro pro Monat fällig werden. Im MagentaMobil L und XL soll StreamOn Social&Chat gratis enthalten sein.

Junge Leute unter 28 Jahren können sich über folgende MagentaMobil Young Tarife freuen

  • MagentaMobil S (ohne Handy): 6 GB / 29,95 Euro
  • MagentaMobil M (ohne Handy): 12 GB / 39,95 Euro
  • MagentaMobil L (ohne Handy): 24 GB / 49,95 Euro
  • MagentaMobil XL (ohne Handy): unlimitiert GB / 74, 95 Euro

Weiter heißt es, dass vermutlich wieder Vorteile für MagentaEINS Kunden geben wird.

Im Vergleich zu den aktuellen Telekom MagentaMobil Tarifen wird der monatliche Grundpreis zwischen 3 und 5 Euro angehoben. Dafür gibt es allerdings auch deutlich mehr inkludiertes Datenvolumen. Möglicherweise reicht einigen Kunden zukünftig der M-Tarif anstatt des L-Tarifs, so dass es unterm Strich sogar etwas preiswerter werden könnte.

Noch sind die Tarife nicht offiziell vorgestellt. Von daher sollte man das Ganze noch etwas mit vorsichtig genießen. Allerdings klingen die Tarife von schon konkret und passen ins Schema.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Philipp K.

    Frechheit. Deutschland ist bei den Mobilfunktarifen viel zu teuer. Sollte man konsequent boykottieren. Der Netzausbau hinkt – Bezahlbare Tarife ohne Volumenbeschränkung, da muss es hingehen.

    29. Aug 2019 | 8:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen