Apple kauft Fotografie Start-Up „Spectral Edge“

| 10:32 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Jahren und von iPhone-Generation zu iPhone-Generation wurde deutlich, auf welche Elemente Apple einen verstärkten Fokus legt. Das iPhone-Kamerasystem gehört zweifelsfrei zu den Komponenten, die Apple Jahr für Jahr angeht und verbessert. Um zukünftige iPhone-Kameras weiter zu verbessern, hat Apple nun das Fotografie Start-Up „Spectral Edge“ gekauft.

Apple kauft „Spectral Edge“

Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen. Dieses Mal hat es Spektral Edge getroffen. Bei diesem Unternehmen handelt es sich um ein britisches Start-Up, welches sich darauf konzentriert hat eine mathematische Technik zu entwickeln, welches Fotos in Echtzeit verbessert. 

Der Algorithmus von Spectral Edge wurde 2014 bei einer akademischen Forschung an der University of East Anglia entwickelt. Er kann Fotos von Smartphones bei schlechten Lichtverhältnissen verbessern. Beim iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max hat Apple einen neuen Nachtmodus eingeführt. Der Algorithmus von Spectral Edge konnte Apple dabei helfen, die Nachtfotografie weiter zu verbessern.

Die Technologie von Spectral Edge erfasst eine Infrarotaufnahme und mischt sie dann mit einem Standardfoto, um die Bilder schärfer zu machen und die Farbgenauigkeit zu verbessern. Bloomberg vermutet, dass die maschinelle Lerntechnik von Spectral Edge nicht nur die Nachtfotografie, sondern die iPhone-Fotografie im Allgemeinen verbessern kann.

Aus dem Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Apples Anwalt Peter Denwood, zum Direktor von Spectral Edge ernannt wurde. 

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.