Apple könnte Martin Scorseses neuen Film retten – Budget: 200 Millionen Dollar

| 21:20 Uhr | 0 Kommentare

Der angesehene Filmregisseur Martin Scorsese befindet sich laut einem Bericht des Wall Street Journal in Gesprächen mit Apple und Netflix. Beide Unternehmen wollen sich anscheinend die Rechte an Scorseses „Killers of the Flower Moon“ sichern. Der Film, mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle, befindet sich derzeit in Produktion und soll laut diversen Berichten über 200 Millionen Dollar kosten.

Kommt „Killers of the Flower Moon“ auf Apple TV+?

Steigende Kosten für „Killers of the Flower Moon“ haben Scorsese laut dem Wall Street Journal gezwungen, Partner außerhalb von Paramount Pictures zu suchen. Der Film wurde bisher von Paramount umgesetzt. Das Studio ist jedoch anscheinend nicht mehr bereit, die Kosten, die 200 Millionen Dollar übersteigen sollen, zu tragen. Laut dem Bericht sind Vertreter von Scorsese in Gesprächen mit Apple und Netflix, die den kostspieligen Film produzieren bzw. vertreiben könnten.

Scorsese hat in der Vergangenheit nicht nur ein Talent für kostspielige Produktionen bewiesen, sondern auch ein gutes Händchen bei der Zusammenarbeit mit Streaming-Plattformen. „The Irishman“ fand beispielsweise ein neues zu Hause bei Netflix, nachdem Paramount bei einem Budget von 175 Millionen Dollar nicht mehr mitspielen wollte.

Doch wer macht das Rennen, wenn sich Apple und Netflix um den Film bemühen? Apple könnte in einer besseren Position sein. Während beide Unternehmen über das notwendige Bankguthaben verfügen, ist Apple TV+ dafür bekannt, mit Kinos zusammenzuarbeiten. Das sollte Scorsese gefallen, da er so seinen Film zunächst auf die große Kinoleinwand bringen könnte, gefolgt von der Premiere auf Apples Streaming-Portal. Netflix hingegen will seine Filme traditionell exklusiv auf seiner Plattform vertreiben.

Falls Apple sich in die Produktion einkauft, gibt es zwei Möglichkeiten der Beteiligung, wie das Wall Street Journal erklärt. Wenn Paramount komplett zurücktritt, müsste Apple das Studio für die Ressourcen entschädigen, die bereits in das Projekt investiert wurden. Es ist auch möglich, dass sich Apple und Paramount zusammentun, wobei Apple den größten Teil der Rechnung trägt und Paramount den Kinovertrieb übernimmt. Der Film würde nach einer Zeit der Exklusivität in den Kinos weltweit auf Apple TV+ angeboten werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.