A12Z Chip des iPad Pro 2020 identisch mit dem A12X-Chip – zusätzlicher GPU-Kern aktiviert

| 11:07 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat das neue iPad Pro 2020 mit einem A12Z-Chip ausgestattet. Dabei handelt es sich um den selben A12X-Chip, den Apple beim iPad Pro 2018 verbaut, allerdings wurde beim A12Z- ein zusätzlicher GPU-Kern aktiviert.

A12Z Chip: Apple aktiviert zusätzlichen GPU-Kern

Bereits kurz nach der Präsentation des iPad Pro 2020 im vergangenen Monat zeichnete sich ab, dass der A12Z- sowie der A12X-Chip identisch sind und Apple einen „versteckten“ GPU-Kern aktiviert hat. Durchgeführte Benchmark-Tests hatten diese These untermauert.

Die Experten von Techinsight haben sich der Materie angenommen und den A12Z näher unter die Lupe genommen. An der CPU-Leistung des A12Z-Chips hat Apple keine Veränderungen vorgenommen. Allerdings gibt es einen Unterschied. Der A12Z-Chip verfügt über eine 8-Kern-GPU, während er A12X-Chip über eine 7-Kern-GPU verfügt. Dies impliziert, dass der A12X ein 8-Kern-GPU-Chip ist, bei dem ein Kern deaktiviert ist. Diese bestätigt nun eine durchgeführte Grundrissanalyse.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Chiphersteller einen Kern eines Prozessors deaktivieren. Diesen hat Apple nun beim A12Z-Chip des iPad Pro 2020 aktiviert, um dem Gerät etwas mehr Grafikleistung zu verpassen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

2 Kommentare

  • Rostocker

    Der Chip heißt ja auch A12 und nicht A13… ist also nur ne Evolution.

    14. Apr 2020 | 15:25 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Jede technologische Entwicklung ist evolutionär.

      14. Apr 2020 | 16:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.