iPhone 12 Massenproduktion startet in Kürze – AirTags Produktion bereits gestartet

| 19:23 Uhr | 0 Kommentare

Die Tage bis zur Ankündigung des iPhone 12 (Pro) sind gezählt. Auch wenn Apple weder heute noch morgen die neuen Smartphones präsentieren wird, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis die Geräte im Rahmen einer Keynote vorgestellt werden. Derweilen laufen im Hintergrund die Vorbereitungen. Die Massenproduktion des iPhone 12 soll in Kürze anlaufen. Die Produktion der AirTags soll bereits gestartet sein.

iPhone 12 Massenproduktion startet in Kürze

Aus einem aktuellen Bericht von Nikkei geht hervor, dass die Massenproduktion von mindestens einem der vier kommenden iPhone 12 (Pro) Modelle Mitte September anlaufen wird. Dies ist in etwa einen Monat später als in den vergangenen Jahren. Die weiteren Modelle soll Ende September bzw. Anfang Oktober in die Massenproduktion gehen.

Apple hat offiziell bestätigt, dass die diesjährigen iPhone-Modelle ein paar wenige Woche später als gewöhnlich in den Handel gelangen. Dies impliziert, dass iPhone 12 und iPhone 12 Pro im Oktober in den Verkauf gehen.

Bei dem Gerät, welches Mitte September in die Massenproduktion gehen soll, soll es sich um ein 6,1 Zoll Modell mit Dual-Kamera handeln. Somit könnte es sich um das iPhone 12 und somit um den Nachfolger des iPhone 11 handeln. Bei den anderen drei Modellen soll es sich um ein 5,4 Zoll iPhone 12 sowie ein 6,1 und 6,7 Zoll iPhone 12 Peo handeln. Bei allen vier Modellen wird Apple auf ein OLED-Display und 5G setzen.

Nikkei: AirTags Produktion bereits gestartet

Parallel zur Ankündigung der neuen iPhone 12 (Pro) Modellen wird mit der Vorstellung des Smart Finders „AirTags“ gerechnet. Laut Nikkei befinden sich die AirTags bereits in der Produktion. Bei den AirTags soll es sich um ein kleines Accessoire handeln, mit dem sich verlorene Gegenstände wiederfinden lassen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.