Tim Cook freut sich auf Rückkehr der Mitarbeiter in den Apple Park

| 19:59 Uhr | 0 Kommentare

Apple CEO Tim Cook kann es kaum erwarten, seine Mitarbeiter nach der Pandemie wieder im Apple Park begrüßen zu können. Er gab zu verstehen, dass Apple eine „hybride Umgebung“ einführen, um wieder persönlich im Team arbeiten zu können.

Tim Cook freut sich auf Rückkehr der Mitarbeiter in den Apple Park

Apple Chef Tim Cook hat den Kollegen des People Magazins ein Interview gegeben und betont, dass es wichtig ist, dass Menschen „physisch in Kontakt bleiben“, weil man Zusammenarbeit und Innovation nicht planen kann.

„Innovation ist keine geplante Aktivität“, fügt Cook hinzu. „Es stößt im Laufe des Tages aufeinander und bringt eine Idee voran, die man gerade hatte. Und man muss wirklich zusammen sein, um das zu tun.“

Apple setzt beim Apple Park und vielen weiteren Büros auf ein offenes Design, welches Mitarbeiter ermutigen soll, miteinander zu interagieren. Apple sei immer noch dabei herauszufinden, wie das am Besten funktioniert, wenn die Mitarbeiter in ihre Büros zurückkehren. Gleichzeitig gab Cook jedoch auch zu verstehen, dass viele Dinge auch perfekt geeignet seien, um virtuell erledigt zu werden.

„Wir haben erkannt und gelernt, dass es einige Dinge gibt, die sich hervorragend für Zoom, WebEx, FaceTime oder was auch immer Nutzer einsetzen, eignet. Ich denke, es wird zukünftig eine hybride Umgebung, „zumindest ein Stück weit.“

Cook nutzte zudem die Gelegenheit, um auf die Arbeit der Apple-Mitarbeiter im Rahmen des Homeoffices hinzuweisen. Er sagte, dass Apple mit der Einführung der 5G iPhone 12-Reihe und der M1- Macs eine „enorm, produktive Zeit“ hatte. „Dies sind große, große Erfolge“, sagte er.

Einen konkreten Zeitplan, wann und wie Apple Mitarbeiter in den Apple Park zurückkehren, gibt es aktuell nicht. Er kann es jedoch kaum erwarten, bis die Arbeit vor Ort wieder aufgenommen wird.

Auch auf ein paar persönliche Aspekte ging der Apple Chef ein. So geht er abends um 21:30 Uhr ins Bett und steht morgens um 04:00 Uhr auf. Morgens öffnet er zunächst die Apple News App und Kaffee und das iPhone seien zwei Dinge, ohne die er nicht leben kann. Kürzlich habe er die Apple TV+ Serie Ted Lasso am Stück geguckt und Krafttraining sei sein Lieblingstrainnig. Seinen letzten FaceTime-Anruf tätigte er mit seinem Neffen und sein Lieblingssymbol sei das Friedenszeichen („Peace“). Für die Zukunft plant er einen Ausflug in den Glacier National Park.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.