Großes Update für Apple Podcasts: Neues Design, Abonnements und mehr Optionen für Podcaster

| 21:39 Uhr | 0 Kommentare

Apples Podcasts App erhält nicht nur ein neues Design, sondern bietet künftig auch Zugriff auf exklusive Podcasts. Nachdem es in den letzten Tagen immer mehr Hinweise auf eine Generalüberholung der Podcasts App gegeben hatte, schlägt Apple heute das nächste Kapitel des Podcasting auf. So will das Unternehmen bereits im Mai ein neues Abonnement-System für Podcasts anbieten.

Fotocredit: Apple

Premium-Abos in der Podcasts App

Ab Mai können Hörer in mehr als 170 Ländern und Regionen Premium-Abonnements in der Podcasts App abschließen, die von den Podcast-Produzenten festgelegte Vorteile beinhalten können, wie beispielsweise werbefreies Hören, Zugang zu zusätzlichen Inhalten und frühzeitigen oder exklusiven Zugang zu neuen Folgen.

Bisher haben Podcaster auf Social-Payment-Service-Anbieter wie Patreon zurückgegriffen, um ihre Premium-Inhalte zu verkaufen. Jetzt können Nutzer direkt in Apples Podcasts App ein Premium-Abo bei den jeweiligen Erstellern abschließen. Abonnenten können das Abo über ihre Apple ID Account-Einstellungen verwalten.

Welche Inhalte in den kostenpflichtigen Abos enthalten sind, liegt genauso wie der Preis in der Hand der Podcast-Produzenten. Dabei soll es auch kostenlose Testversionen und Probefolgen geben. Zudem können sich über die Familienfreigabe bis zu sechs Familienmitglieder ein Abonnement teilen. Natürlich wird es weiterhin das bereits bekannte kostenlose Angebot auf Apples Podcasts-Plattform geben. Apple Podcasts bietet mehr als zwei Millionen kostenlose Sendungen.

„Vor 15 Jahren hat Apple Podcasts in den Mainstream gebracht und bietet den Macher:innen eine erstklassige, offene Plattform, um Hunderte von Millionen Hörer:innen auf der ganzen Welt zu informieren, zu unterhalten und zu inspirieren“, sagt Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple. „Heute ist Apple Podcasts der beste Ort für Hörer:innen, um Millionen von großartigen Sendungen zu entdecken und zu genießen, und wir sind stolz darauf, mit Apple Podcasts Abonnements das nächste Kapitel des Podcasting zu beginnen. Wir freuen uns, diese leistungsstarke neue Plattform für Produzent:innen auf der ganzen Welt einzuführen und können es kaum erwarten, zu hören, was sie daraus machen.“

Update für die Podcasts App

Mit iOS 14.5 können Hörer auf eine neu gestaltete Apple Podcasts App zugreifen, die einen verbesserten Tab „Suche“ enthält, der schnellen Zugriff auf Top Charts und Kategorien bietet. Apple Podcasts bietet neue Seiten für jede Sendung und Folge, die das Verfolgen, Hören und Teilen erleichtern sollen.

Das neue „Smart Play“ hilft Hörern, episodische Sendungen automatisch ab der letzten Folge zu hören und Sendungen, die man ab der ersten Folge hören sollte, starten vom Beginn jeder Serie. Hörer können jetzt auch einzelne Episoden in der Mediathek speichern. Diese werden für die Offline-Wiedergabe heruntergeladen und können gekennzeichnet werden, um sie später in der Mediathek anzuhören.

Neues Dashboard für Podcaster

Ab heute können alle Podcast-Produzenten auf ein aktualisiertes Apple Podcasts Connect Dashboard zugreifen, das neue Funktionen bietet, die das Organisieren von Sendungen auf Apple Podcasts vereinfachen. Diese umfassen die Möglichkeit, Metadaten zu bearbeiten, die Verfügbarkeit von Sendungen zu planen und zu managen, Sendungen in Kanälen zu organisieren, mehrere Anwender und ihre Berechtigungen zu verwalten und durch neue Performancedaten und Visualisierungswerkzeuge zu erfahren, wie Hörer mit ihren Sendungen interagieren.

Über Apple Podcasts Connect können sich Produzenten auch für das neue Apple Podcasters Program anmelden, das Zugang zu allen Werkzeugen bietet, die für den Aufbau und die Verbreitung von Premium-Abonnements auf Apple Podcasts benötigt werden. Das Apple Podcasters Program ist für Produzenten in über 170 Ländern und Regionen für 19,99 Euro pro Jahr erhältlich.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.