Snap CEO „Wir zahlen gerne 30 Prozent an Apple“

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple verlangt von seinen Entwicklern im App Store eine Gebühr von 30 Prozent auf sämtliche Umsätze. Ein paar Ausnahmen gibt es allerdings. Im Rahmen des Small Business Programms werden beispielsweise nur 15 Prozent fällig. Inwiefern 15 Prozent oder 30 Prozent angemessen sind, kann unterschiedlich bewertet werden. Swap CEO Evan Spiegel ist beispielsweise sehr glücklich darüber, dass er 30 Prozent Gebühren an Apple zahlen darf“.

Snap CEO „Wir zahlen gerne 30 Prozent an Apple“

Sind 30 Prozent Gebühren zu viel? Zu Wenig? Oder genau richtig? Dazu gibt es die unterschiedlichsten Antworten. Es kommt natürlich darauf an, wen man fragt. Nun hat sich Swap CEO Evan Spiegel zum Thema geäußert. So gab der Snap-Chef gegenüber CNBC zu verstehen, dass er glücklich ist, dass er 30 Prozent an Apple bezahlen darf.

Wir haben wirklich das Gefühl, dass Snapchat ohne das iPhone und ohne die erstaunliche Plattform, die Apple geschaffen hat, nicht existieren würde. In diesem Sinne bin ich mir nicht sicher, ob wir eine Wahl haben, die 30 Prozent Gebühr zu zahlen, und wir freuen uns natürlich, dies im Austausch für all die erstaunliche Technologie zu tun, die sie uns in Bezug auf die Software zur Verfügung stellen, aber auch in Bezug auf ihre Hardware-Fortschritte.

Weiter gab Spiegel zu verstehen, dass Snapchat in Bezug auf die Änderungen der App-Tracking-Transparenz zum Schutz der Privatsphäre mit Apple „abgestimmt“ ist. Die frühen Investitionen, die das Unternehmen vor fast 10 Jahren getätigt habe, um die Privatsphäre der Benutzer auf der eigenen Plattform zu schützen, zahlen sich wirklich aus, so Spiegel.

Apple und Epic Games befinden sich derzeit vor Gericht. Epic Games implementierte eine Direktbezahloption und Fortnite und verletzte damit die App Store Regeln. Apple schmiss Fortnite aus dem App Store und nun wird die Auseinander vor einem US-Gericht geklärt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.