o2 läutet Zukunft des Mobile Gaming über 5G ein

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Mobilfunkanbieter arbeiten intensiv am Ausbau ihres 5G-Netzes. Der eine Anbieter ist weiter als der andere Anbieter, nichtsdestotrotz geht es sowohl bei der Telekom, Vodafone und o2 in die richtige Richtung. Nun läutet o2 die Zukunft des Mobile Gaming ein: Erstmals hat der Anbieter über sein neues O2 5G Standalone Live-Mobilfunknetz moderne Virtual Reality (VR)-Spiele zum Leben erweckt.

Credit: Telefónica Deutschland

o2 läutet Zukunft des Mobile Gaming über 5G ein

Mit 5G werden verschiedene Dinge möglich sein, die mit LTE nicht zu realisieren sind. Nun hat o2 über sein neues O2 5G Standalone Live-Mobilfunknetz moderne Virtual Reality (VR)-Spiele zum Leben erweckt.

Während der Premiere in München zeigte O2 das Spiel Half Life Alyx, das vielfach zum VR-Game des Jahres 2020 gekürt wurde. Dabei arbeitet O2 mit seinen Partnern Ericsson und NVIDIA zusammen. Im Vergleich zu normalen Computerspielen, die auf einem Monitor oder Smartphone-Display gezeigt werden, tauchen die Spieler beim Virtual-Reality-Gaming per VR-Brille in eine interaktive 3D-Umgebung ein, in der sie sich frei umschauen und bewegen können.

Mobile Virtual Reality Gaming gilt daher als sehr anspruchsvolle digitale Anwendung, die extrem kurze Verzögerungszeiten, schnelle Datenraten sowie eine sehr hohe Zuverlässigkeit benötigt, wie sie im Mobilfunk de facto nur 5G Standalone bieten kann. Hierbei handelt es sich um die finale Ausbaustufe des Mobilfunkstandards, bei der 5G völlig entkoppelt vom bestehenden 4G-Standard funkt.

o2 schreibt unter anderem

Bisher begrenzte sich Virtual-Reality-Gaming aufgrund der hohen technischen Voraussetzungen vor allem auf die eigenen vier Wände und einen leistungsstarken Festnetzanschluss. Dank 5G Standalone kann Telefónica / o2 das Gaming-Erlebnis künftig auch über sein bundesweites o2 Mobilfunknetz anbieten, beispielsweise für das gemeinsame Spielen mit Freunden im Park. Der Nutzer profitiert dann auch im Mobilfunknetz von einer realistischen Gaming-Erfahrung: Seine Bewegungen in der 360 Grad-Welt setzt das 5G-Netz in Echtzeit um, sodass es zu keinen störenden Verzögerungen oder ruckelnden Bildern kommt. Die extrem kurzen Reaktionszeiten des 5G-Netzes sind auch im Kampf gegen virtuelle Monster oder Raumschiffe im wahrsten Sinne „überlebenswichtig“. Denn mit 5G Standalone ist der Spieler deutlich schneller am Drücker als bei anderen Mobilfunkstandards. Das o2 5G Standalone-Netz lieferte bei der Premiere extrem kurze Latenzzeiten von rund 10-20 Millisekunden. Das ist noch einmal deutlich schneller als die üblichen 20-40 Millisekunden bei 4G oder dem aktuellen 5G

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.