Corona-Warn-App informiert euch jetzt über zurückgerufene Impfzertifikate

| 19:25 Uhr | 2 Kommentare

Die Corona-Warn-App hat ein Update erhalten. Ab sofort könnt ihr diese in Version 2.13.2 aus dem Apple App Store herunterladen. Das Projekt Team aus Deutsche Telekom und SAP spricht von einem Hotfix-Update. Wir sagen euch, was es damit auf sich hat.

Corona-Warn-App 2.13.2 ist da

Um euch über Missbrauch und Fälschungen von Impfzertifikaten informieren zu können, wurde die Corona-Warn-App in Version 2.13.2 (bzw. Version 2.13.3 für Android) veröffentlicht. Das Hotfix-Update ermöglicht es, digitale Impfzertifikate von bestimmten Apotheken zurückzurufen und in der Corona-Warn-App als ungültig zu kennzeichnen.

In der Vergangenheit gab es einige wenige Apotheken, die gefälschte Impfzertifikate herausgegeben haben. Zertifikate der betroffenen Apotheken wurden daraufhin zurückgerufen. Mit dem Hotfix kann die Corona-Warn-App die Zertifikatskennung aller Zertifikate kontrollieren und prüfen, ob das Zertifikat von einer entsprechenden Apotheke ausgestellt wurde. Ist das der Fall, wird es als ungültig dargestellt.

Die Überprüfung der Zertifikate erfolgt nur auf den jeweils eigenen Smartphones der Nutzer. Bei der Kontrolle mit der CovPassCheck-App wird ein zurückgerufenes Zertifikat entsprechend als ungültig angezeigt.

Das betrifft alle Nutzer, die ein Zertifikat aus der entsprechenden Apotheke bekommen haben, auch, wenn ihr Zertifikat gültig und echt ist. Diese Nutzer können sich dann in einer Apotheke kostenlos ein neues digitales Zertifikat ausstellen lassen. Mitbringen sollten sie dafür ihren gelben Impfpass und einen Lichtbildausweis.

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Olaf

    Es wird immer fälschlicherweise vom gelben Impfpass gesprochen. Bitte hört damit auf!
    Das impliziert, dass andere Farben ungültig sind. Das ist natürlich totaler Quatsch!

    Es gab schon Impfpässe vor Corona! Und die Farben können auch andere sein und die sind genauso gültig.
    Der international bekannte gelbe Impfnachweis wurde in Deutschland Ende der 1990er Jahre eingeführt
    In der Regel haben die Menschen sich, vermutlich auch weil sie es nicht besser wusstet, ihren aktuellen nicht finden oder keinen hatten, einen neuen geben lassen, und der ist eben gelb!
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Impfausweis

    Warum auch immer sich das so verbreitet, nur weil es überall geschrieben wird ist es nicht automatisch richtig.
    Impfpass=Impfpass

    Danke

    16. Nov 2021 | 1:30 Uhr | Kommentieren
  • CB

    @Olaf: genau das dachte ich auch gerade. 😉 Bin 1988 geboren, habe noch meinen weißen „Lappen“.

    16. Nov 2021 | 17:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.