Apple AR/VR-Headset: So könnte es aussehen

| 21:33 Uhr | 2 Kommentare

Da sich das Jahr 2022 als das Jahr abzeichnet, in dem Apple endlich sein lang erwartetes AR/VR-Headset ankündigt, bietet uns eine neue Reihe von künstlerischen Renderings den bisher besten Blick darauf, wie das erste Apple-Headset aussehen könnte.

Fotocredit: Ian Zelbo

Apple AR/VR-Headset Konzept

Die Renderings von dem Konzeptdesigner Ian Zelbo basieren auf Details, die in einem Bericht von The Information über das Aussehen von Apples AR/VR-Headset enthalten sind. Der Bericht zitiert mehrere interne Informationen über einen Headset-Prototyp von Apple, der weit fortgeschritten sein soll.

Laut den Informationen wird das Headset ein Kopfband haben, das an ein Apple-Watch-Band erinnert, mit einem weichen Innennetz, das auf dem Gesicht des Trägers aufliegt. Nicht alle Köpfe sind gleich groß, und somit wird das Kopfband vermutlich verstellbar sein. Die Vorderseite des Headsets soll komplett in Schwarz gehalten sein, was einen schlanken und eleganten Look bietet. Es wird auch eine Seitentaste auf der linken und oberen Seite des Headsets geben, aber ihr Zweck bleibt vorerst unbekannt.

Das Headset wird laut den aktuellen Gerüchten zwei 4K-MicroLED-Displays, zwei Hauptprozessoren, Wi-Fi 6E-Konnektivität, Eye-Tracking, einen speziellen AR-Modus, Objekt-Tracking und Handgestensteuerung bieten. Bloombergs Mark Gurman gab bereits an, dass dieses Headset „sowohl AR- als auch VR-Fähigkeiten“ haben wird. Gurman geht zunächst nicht davon aus, dass das erste Mixed-Reality-Headset von Apple ein Mac-, iPhone- oder iPad-Ersatz sein wird. Stattdessen setzt er darauf, dass es sich auf drei Hauptbereiche konzentrieren wird: Spiele, Medienkonsum und Kommunikation.

Fotocredit: Ian Zelbo

Es wird erwartet, dass Apples erstes Headset, das Zelbo „Apple View“ nennt, zum Start ein teures Nischenprodukt sein wird, das nur als Einstieg für Apple in die AR- und VR-Industrie dienen soll. Der Analyst Ming-Chi Kuo gab kürzlich an, dass Apples Headset im vierten Quartal 2022 auf den Markt kommen soll. Weitere Analysten rechnen ebenfalls fest mit einem Release im nächsten Jahr, wobei eine Vorstellung auf der WWDC22 im Juni als ein guter Moment für die Bekanntgabe gehandelt wird, da sich so die Entwickler frühzeitig mit dem Gerät auseinandersetzen können.

Der Verkaufspreis des Headsets ist noch nicht bekannt, aber einige Berichte deuten darauf hin, dass es Kunden zwischen 2.000 und 3.000 Dollar kosten könnte. Apple arbeitet an zwei AR/VR-Projekten: Das erste Headset soll nächstes Jahr auf den Markt kommen, gefolgt von einer eleganteren Augmented-Reality-Brille im Jahr 2023 oder später. Auf der Webseite von Zelbo könnt ihr euch die Fotos in voller 8K-Auflösung ansehen.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Markus Worsch

    eine Skibrille? 😳
    Euer Ernst?

    22. Dez 2021 | 7:35 Uhr | Kommentieren
    • Danlow

      Genau das habe ich mir auch gedacht! Abwarten, ob das Ding wirklich so aussieht!

      22. Dez 2021 | 13:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen