iOS 16: iCloud Privat-Relay könnte ausgebaut werden

| 13:50 Uhr | 0 Kommentare

Als Teil von iCloud+ zur WWDC 2021 vorgestellt, startete iCloud Privat-Relay im Herbst letzten Jahres. Erst vor wenigen Tagen hatten wir euch auf ein Apple Support Video hingewiesen, um euch den Service näher zu bringen. Mit iOS 16 könnte iCloud Privat-Relay ausgebaut werden, um noch mehr Daten zu verschleiern.

iOS 16: iCloud Privat-Relay könnte ausgebaut werden

iCloud Privat-Relay wurde entwickelt, um Benutzern eine zusätzliche Datenschutz- und Sicherheitsebene zu bieten, indem Anfragen über zwei separate Internet-Relays gesendet werden, um Benutzerinformationen zu maskieren.

Diese Funktion steht für iCloud+ Abonnenten als Beta-Funktion bereit. Ihr könnt iCloud Privat-Relay nutzen, müsst es allerdings nicht. Ihr findet die Funktion unter Einstellungen -> [Apple ID] -> iCloud. Nun taucht ein Bericht auf, nachdem Apple die Funktion mit dem kommenden iOS 16 erweitern wird. Digiday zitiert mehrere Quellen und behauptet, dass Apple dieses Jahr eine Handvoll neuer Funktionen für iOS 16 plant, um weiter gegen die Verfolgung von Benutzerdaten vorzugehen. Eine der in dem Artikel zitierten Branchenquellen ist Charles Manning, CEO von Kochava, ein  Unternehmen für mobile Analysen.

Manning erklärte, dass er davon ausgeht, dass Apple seinen Datenschutzfokus durch die Erweiterung von Privat Relay stärken wird:

Ich glaube, dass Apple ankündigen wird, dass Kunden Privat Relay lieben und dass es so ein Erfolg war, dass sie es zu einer immer verfügbaren Funktion für das In-App-Verhalten machen werden.

So wie es heute aussieht, funktioniert iCloud Private Relay hauptsächlich für iCloud+-Abonnenten für Safari-Datenverkehr. Es funktioniert nicht für den meisten anderen In-App-Datenverkehr außerhalb von Safari und bestimmten Funktionen in Mail. Es ist alles andere als abwegig, dass Apple den Datenschutz im Rahmen der WWDC 2022 Anfang Juni thematisiert und neue Datenschutzkunktionen ankündigt. iCloud Privat-Relay könnte ein Bestandteil sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.