Q3/2022: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple – wie vor wenigen Wochen angekündigt – seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. So konnte der Hersteller aus Cupertino bei einem Umsatz von 83 Milliarden Dollar einen Gewinn von 19,4 Milliarden Dollar erwirtschaften. Traditionell findet nach der eigentlichen Bekanntgabe der Zahlen der sogenannte Conference Call statt. Bei diesem gehen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri etwas näher auf die Materie ein und beantworten Analystenfragen. Die wichtigsten Zahlen und Fakten des Conference Calls haben wir für euch zusammengefasst.

Wichtigste Fakten zu den Apple Q3/2022 Quartalszahlen

  • Apple Chef ist stolz Apple Quartalsergebnis, insbesondere im Hinblick auf die weltweit wirtschaftliche schwierige Lage
  • Apple erzielte in einem Q3 einen neuen Umsatzrekord
  • In Indien konnte Apple seinen Umsatz fast verdoppeln
  • Die Liefersituation war besser als ursprünglich prognostiziert
  • Weltweit setzen mehr Menschen denn je auf ein Apple Gerät
  • iPhone war besonders stark gefragt
  • Noch nie erzielte Apple in einem Q3 einen höheren Umsatz mit dem iPhone
  • Mac war ebenfalls stark gefragt. Hier sorgten Lieferschwierigkeiten allerdings dafür, dass Apple nicht noch mehr Geräte verkaufen konnte
  • M2 MacBook Air bei Kunden sehr beliebt
  • iOS 16, iPadOS 16, macOS Ventura und Co. erscheinen im Herbst (näher ging Cook darauf nicht ein)
  • Die Service-Sparte sorgte für einen Umsatz von 19,6 Milliarden Dollar (Steigerung um 12 Prozent im Jahresvergleich)
  • Apple TV+ sorgte für den Gewinn von über 250 Awards und 1.000 Award-Nominierungen bisher
  • Der App Store ist in den USA für 2,2 Millionen Arbeitsplätze verantwortlich
  • Apples Sicherheitsmaßnahmen sorgten dafür, d ass betrügerische Transaktionen über 1,5 Millionen Dollar blockiert wurden, 1,6 Millionen Apps oder App-Updates wurden von App Store ausgeschlossen
  • Apples Marge lag bei 43,3 Prozent (Service-Sparte 71,5 Prozent)
  • Niemals zuvor wechselten mehr Kunden von einem „fremden“ Smartphone zum iPhone
  • 50 Prozent der Mac-Käufer waren Mac-Neukunden
  • 66 Prozent aller Apple Watch Käufer waren Apple Watch Neukunden
  • Apple versalztet über 860 Millionen Abos
  • Apple erwartet, dass sich das Wachstum im laufenden Quartal fortsetzt ggfs. sogar beschleunigt. Die aktuelle Lage macht eine konkrete Prognose jedoch schwierig.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.