comScore: iPhone mit 10 Prozent Marktanteil in den USA

07. Nov 2011 | 9:40 Uhr | 2 Kommentare

comscore_1
comScore hat die jüngsten Statistiken für den Dreimonatszeitraum Juli bis September veröffentlicht. Demnach konnten Apple und das iPhone erstmals die Grenze von 10 Prozent Marktanteil in den USA bei den Mobiltelefonen durchbrechen. Als einziger Hersteller konnte Apple im Vergleich zum Zeitraum April bis Juni zulegen. Auf 8,9 Prozent Markanteil folgten 10.2 Prozent und somit eine Steigerung um 1,3 Prozent. Blickt man auf die Konkurrenz, so zeigt sich, dass nur Samsung den Marktanteil konstant halten konnte. Nach wie vor besitzt Samsung in den USA einen Anteil von 25,3 Prozent. LG, Motorola und RIM mussten jeweils knapp 1 Prozent einbüßen.

comscore_2
Der Blick auf die mobilen Betriebssysteme bringt ein zu erwartendes Ergebnis. Google und Android sind die klare Nummer 1 in den USA. 44,8 Prozent aller Smartphone-Käufer entschieden sich für ein Android Gerät. Dies entspricht einer Steigerung um 4,6 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal. Apple und iOS konnten um 0,8 Prozent zulegen und liegt nun bei 27,4 Prozent. RIM, Microsoft und Symbian gingen leicht zurück. Dabei sank RIM mit 4,6 Prozent am stärksten. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Andre Berg

    … das ist eine Steigerung um knapp 15% (14,6) bzw. um 1,3 Prozentpunkte – und das ist enorm!

    07. Nov 2011 | 10:43 Uhr | Kommentieren
  • Immatoll

    Selbiges gilt auch für die Betriebtssysteme. Allerdings dürfte Android/iOS in einigen Jahren ähnlich wie der Kampf zwischen Windows/Mac OS X (90/10) entwickelt, es sei denn es schaltet sich etwas dazwischen.

    Android zuwachs um 18%
    iOS zuwachs um 7,3%

    07. Nov 2011 | 11:04 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben × = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>