49 Prozent aller produzierten Smartwatch-Displays gehen auf das Konto Apples

| 6:32 Uhr | 0 Kommentare

Dass die Apple Watch dem Smartwatch-Markt einen neuen Schwung verpassen würde, war zu erahnen. Dass ihr gegenwärtiger Anteil am Gesamtmarkt so groß ist, wie eine aktuelle Studie herausgefunden hat, erstaunt aber schon: Von den 34 Millionen Smartwatch-Displays, die im laufenden Jahr produziert wurden und produziert werden sollen, hat Apple 49 Prozent bestellt. Dies ergab eine Befragung unter 35 Zulieferern weltweit, durchgeführt von der US-Beraterfirma IHS.

apple watch

Somit ist die Apple Watch bereits kurze Zeit nach ihrer Einführung das Schwergewicht am Markt schlechthin. Es steht zu vermuten, dass Apple nicht so viele Displays bei den Herstellern bestellt hätte, wenn der Konzern nicht mit einer starken Nachfrage rechnen würde. Spätestens im Januar werden wir sehen, ob diese Rechnung aufging.

Nach Schätzung des Apple-Kenners Ming-Chi Kuo von KGI Securities wird Apple bis Ende Septemer 2015 rund 15 Millionen Smartwatches verkaufen. Diese Angabe kommt dem Ergebnis der IHS-Befragung nach den realen Bestellzahlen recht nahe. Verglichen mit einer Prognose von Strategy Analytics zum Umfang des Gesamtmarktes 2015 entspricht die 15-Millionen-Schätzung Kuos einem 55-prozentigen Marktanteil.

Apple konnte die Nachfrage zur Markteinführung der Apple Watch kaum ausreichend bedienen. Aktuell ist die Situation zwar ein wenig besser geworden, aber die Lieferzeiten liegen noch immer bei durchschnittlich zwei bis drei Wochen. Ab diesem Monat will Apple zudem seine Smartwatches auch in den Apple Stores verfügbar machen, während sie bisher nur online bestellt werden konnten. Apple wird die bestellten Displays also gut brauchen können. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *