iOS 9 Karten-App: Apple informiert, woher die Daten stammen

| 11:33 Uhr | 1 Kommentar

Mit iOS 6 vor wenigen Jahren eingeführt, setzt Apple bei seiner eigenen Karten-App nicht komplett auf eigenes Datenmaterial. Vielmehr ist der iPhone-Hersteller auf Partner und Datenlieferanten angewiesen. In regelmäßigen Abständen verbessert Apple seine Karten-App und lässt neue Daten einfließen. Der nächsten Schritt erfolgt mit iOS 9.

karten_big_ben

Woher stammen die Daten für die Karten-App?

Mit iOS 9 führt Apple verschiedene Neuerungen rund um die hauseigene Karten-App ein. So bietet Apple in ausgewählten Städten Informationen des öffentlichen Nahverkehrs an. Hierzulande wird das zunächst in Berlin der Fall sein. Darüberhinaus bietet Apple den Service unter anderem in New York, San Francisco, London und Toronto und in zahlreichen Städten in China an.

Auf einer eigens eingerichteten Webseite informiert Apple darüber, woher die Daten für die Karten-App stammen. Neuerdings listet Apple auch auf, woher die Daten für die öffentlichen Verkehrsmittel sowie Transitdaten stammen. Für Deutschland heißt es z.B.

  • Berlin transit data © 2014-2015 VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH/CC BY 3.0 DE/Adapted for use in Apple Maps/Alle Angaben ohne Gewähr (All information without guarantee).
  • Berlin transit data from Ostseeland Verkehr GmbH/Alle Angaben ohne Gewähr (All information without guarantee).
  • Germany transit data from Flixbus, a European intercity bus service provider: https://www.flixbus.com

Zudem nennt das Dokument mit der DAC Group sowie Position Technologies zwei neue Geschäftelisten, auf die Apple zurück greifen kann. (via AppleMapsMarketing)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Flo

    Wenn ich mit zwei Fingern Auf meiner Apple Watch in den Karten Klick sehe ich auch woher sie kommen und ich habe Watch os 1.0.1

    25. Aug 2015 | 6:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *