Angetestet: Elgato Eve (HomeKit)

| 20:17 Uhr | 9 Kommentare

Wir haben Elgato Eve ausprobiert und somit einen ersten Blick auf Apples HomeKit Plattform geworfen. Im Sommer 2014 hat Apple erstmals im Rahmen der WWDC einen Ausblick auf die Heimautomatisierungsplattform HomeKit gegeben. Über ein Jahr hat es gedauert, bis die ersten HomeKit-Produkte auf den Markt verfügbar sind. Kurz vor der WWDC 2015 haben verschiedene Hersteller den Startschuss für ihre HomeKit Produkte gegeben, darunter der deutsche Hersteller Elgato.

elgato_eve_energy_test

Mit HomeKit könnt ihr Heimelektronik, die als HomeKit kompatibel gekennzeichnet ist, mit euren iOS-Geräten steuern. Dazu zählen Leichtmittel, Schließsysteme, Thermostate und einiges mehr. Elgato gehört zu den ersten Herstellern, die HomeKit kompatibel Geräte anbieten. Derzeit gehören eve room, eve weather, eve energy und eve door & window zur Elgato eve-Familie. Hier ein erster Ausblick auf die Geräte.

Elgato Eve ausprobiert

Wir haben uns in den letzten Tagen intensiver mit Elgato Eve beschäftigt und möchten euch einen ersten Eindruck geben, was euch erwartet. eve room kümmert sich um um die Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den eigenen vier Wänden, eve weather ist das Pendant für den Außenbereich (Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck), eve energy ist eine drahtlose steuerbare Steckdose, die gleichzeitig den Stromverbrauch misst und bei eve door & windows handelt es sich um einen Sensor, der erkennt, ob eine Tür, Fenster etc. offen oder geschlossen ist.

Als zentrale Anlaufstelle für eve dient die Elgato Eve-App für euer iOS-Gerät. Zunächst einmal erfolgt jedoch die Installation des jeweiligen eve-Produkts. Diese ist kinderleicht und dauert wenige Sekunden. Ihr öffnet die eve-App und sucht nach neuen Geräten. Die Elgato eve-Familie nutzt Bluetooth zur Kommunikation und so sucht das iOS-Gerät, in unserem Fall war es ein iPhone 6 Plus, per Bluetooth nach neuen Geräten. Kaum wurde die Suche gestartet, wurde das eve-Gerät auch schon gefunden. Angefangen haben wir mit eve room. eve room wurde erkannt und angeklickt. Daraufhin müsst ihr zur Kopplung einen individuellen Zahlencode eingeben, den ihr auf dem HomeKit Gerät und auch in der Bedienungsanleitung findet. Nur mit diesem einmaligen Code könnt ihr euer Gerät mit eve (oder jedem anderen HomeKit Zubehör) koppeln.

elgato_eve_room_test

Anschließend müsst ihr den HomeKit-Zubehörartikel einem bestimmten Raum zusortieren. In unserem Fall steht eve room im Wohnzimmer. Fertig. In der eve-App könnt wählen: „Alles auf einen Blick“, unterteilt in Räume und unterteilt in Typen (Luftfeuchtigkeit, Temperatur, etc.). Je nachdem wieviele Sensoren ihr hinzufügt, desto mehr Typen stehen logischerweise bereit.

Siri und HomeKit

Apple wirbt damit, dass ihr per Sprachbefehl und Siri euer HomeKit Zubehör steuern könnt. Dies soll sowohl aus den eigenen vier Wänden oder von unterwegs via AppleTV funktionieren. Apple selbst gibt euch diverse Beispiele mit an die Hand, welche Kommandos funktionieren. In unserem ersten Kurztest zeigte sich, dass die Steuerung per Siri funktioniert, aber auch nur, wenn man sehr konkrete Befehle eingesprochen hat. Komischerweise funktioniert der Sprachbefehl „Steckdose einschalten“, dafür aber nicht „Steckdose ausschalten“ (dies führt zu einer Websuche). Hier wünschen wir uns deutlich flexiblere Sprachkommandos, die unterstützt werden. Die „richtigen“ Sprachbefehle befehlen funktionierten sowohl daheim, als auch unterwegs. Von unterwegs klappte es jedoch nicht so zuverlässig, wie daheim. So benötigte man auch schonmal zwei Versuche, um die Steckdose zu schalten.

Erstes Fazit

HomeKit und die eve-Produkte machen Spaß und werden sicherlich in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren noch mehr Spaß bereiten. Das Einrichten von eve war kinderleicht und über die eve-App konnten alle „erwarteten“ Daten abgerufen werden. Lediglich die Siri-Sprachkommandos könnten in unseren Augen noch umfangreicher sein.

elgato_eve_app_test

Nutzt ihr mehrere iOS-Geräte und sind diese mit euer Apple ID verknüpft, so könnt ihr natürlich von allen Geräten aus elgato eve nutzen. Einfach die eve-App auf einem weiterem Gerät installieren und öffnen. Anschließend sollte die Ansicht so aussehen, wie es am ersten iOS-Gerät der Fall ist.

Mit iOS 9 wird es bereits erste Verbesserungen geben. Unter iOS 9 kann Familienmitgliedern und Freunden Zugang zu den Daten erlaubt werden. Dazu müssen über „Benutzer“ die iCloud-ID der „Gäste“ eingeben werden. Diese werden am iPhone oder iPad per Mitteilung aufgefordert, die Einladung anzunehmen. Der Zugang zu Daten des Heims kann über die Eve-App oder per Siri erfolgen. Benutzer können die Daten der Eve-Geräte einsehen, Geräte steuern aber die HomeKit-Konfiguration nicht ändern und den Zugang nicht auf Dritte übertragen.

An dieser Stelle möchte noch noch einmal erwähnen, dass es sich um einen ersten Kurztest von eve handelt. Dieser soll euch einen ersten Eindruck vermitteln, was sich hinter eve und HomeKit versteckt. In den kommenden Wochen werden wir noch intensiver und in Einzeltests auf eve room, eve weather, eve energy und eve door & window eingehen. Sowohl von elgato als auch von anderen Herstellern sind schon weitere HomeKit-Produkte in der Entwicklung.

Hier findet ihr Elgato eve bei Amazon

Kategorie: Apple

Tags: , ,

9 Kommentare

  • Björn

    Moin,

    ich nutze testweise an einer Steckdose eve energy. Die Einrichtung und Steuerung innerhalb der vier Wände ist einfach und zuverlässig. Auch mit Siri kommt man gut zurecht.
    Die Steuerung ausserhalb der vier Wände funktioniert bei mir leider nicht. Apple TV ist mit der gleichen Apple ID in ICloud registriert wie auch das IPhone. Trotzdem wird eve energy immer als „Nicht erreichbar“ angezeigt.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    31. Aug 2015 | 8:11 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Ist bei mir genauso. Von Unterwegs klappt es nicht, trotz AppleTV und identischer Apple ID!
    Außerdem gibt die Steckdose unangenehme Geräusche von sich.

    02. Sep 2015 | 7:34 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Bei mir funtioniert ebenfalls der Fernzugriff nicht. Besitze eve weather und eve room. Apple TV 3. Gen. und alles unter der selben Apple ID.

    18. Sep 2015 | 15:20 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Bei mir funktioniert eve door und Window leider nicht von unterwegs trotz Apple TV und gemeinsamer Apple id

    02. Okt 2015 | 6:31 Uhr | Kommentieren
  • Mik

    bei mir funktionieren Eve Door und Eve Room auch nur innerhalb des Netzwerks – von außerhalb sind sie nicht erreichbar (iOS 9 & ATV 3. Genaration). alle sind über identische iCloud-Accounts verbunden und schon mehrfach neu verbunden worden.
    Das Problem scheinen ja mehrere zu haben. gibt es dazu vielleicht schon eine Rückmeldung von Elgato oder hat jemand eine Lösung?

    10. Okt 2015 | 11:28 Uhr | Kommentieren
  • Kryschan

    Habe folgendes festgestellt: Die Apple TV Box sollte nicht im STANDBY Modus sein, außerdem habe ich die Einstellungen in der Apple TV Box neu eingerichtet. Seit dem funktioniert es.

    31. Okt 2015 | 8:55 Uhr | Kommentieren
    • Axel

      Tja, da haben die Entwickler wohl nicht bis zuende gedacht… Die Einschränkung, die Bluetooth mit sich bring ist gegenüber WLAN doch erheblich! Bei mir funktioniert alles prima, solange ich mit dem iOS device in BT-Reichweite bin, aber über die appletv geht es auch nach Update und Konfigurationsänderungen nicht und eine dauerhaft laufende appletv kann ja wohl nicht ernsthaft die Lösung sein!! (Geht ja auch nicht, irgendwann schaltet sie sich mal aus….)

      12. Dez 2015 | 17:31 Uhr | Kommentieren
  • Unreachable

    Das Elgato Eve ist eine für mich eine Katze im Sack, gar eine Mogelpackung und wie es sonst noch bezeichnet werden kann. Denn die Kaufentscheidung war eine Fernsteuerung. Doch diese funktioniert nicht.

    Die Einrichtung ist in der Tat Kinderleicht. Im Haus bei BT- oder WLAN-Reichweite funktioniert das Ein- und Ausschalten. So kann davon ausgegangen werden, dass es aus der Ferne ebenfalls funktioniert. – Leider nicht. Es kommt die Fehlermeldung : UNREACHABLE, also Unerreichbar.

    Leute, wacht auf! Wir sind doch keine Couch Potaoes, die es nicht schaffen, zur Steckdose zu gehen und eine Lampe ein- oder auszuschalten. Und liebe Elgato-Produkthersteller, auch liebe App-Entwickler, macht bitte etwas, damit diese wundersame Steckdose auch aus der Ferne ihre Arbeit verrichten kann.

    Leider bin ich nun auf Reise und kann die Elgato Eve nicht zurückschicken.

    18. Jan 2016 | 20:59 Uhr | Kommentieren
  • Björn

    Ich hatte ebenfalls das Problem, dass der Fernzugriff über Apple TV nicht funktionierte – alle gängigen Tipps unter:
    https://support.apple.com/de-de/HT204893
    oder
    https://help.elgato.com/customer/de/portal/articles/1988890-eve-geräte-von-unterwegs-mit-apple-tv-verwenden?b_id=360
    waren leider nicht zielführend.
    Der Fehler lies sich dann sicher reproduzierbar mit dem Hinzufügen von Bezeichnung und Anzahl der Lichtszenen des Philips Hue Systems für Siri in Zusammenhang bringen.
    Im Klartext – Siri hat scheinbar Probleme mit bestimmten Begrifflichkeiten. Sobald ich Licht-Szenen für die Verwendung über Siri freigab, deren Bezeichnung Siri nicht mochte oder einfach nur zuviele, kam in der Elgato App die Meldung „nicht erreichbar“.
    Konkret musste ich also englischsprachige Szenen-Namen ins Deutsche umbenennen (vermutlich weil Siri bei mir auf Deutsch voreingestellt ist und somit keine anderen Sprachen korrekt versteht) und zudem darauf achten, dass nicht zufiele Szenen für Siri freigegeben werden (15 funktionieren bei mir noch).
    Mit der IOS App Devices lassen sich Problem Scenen gezielt löschen. Sollte das nicht direkt helfen, vorher die folgenden Tipps des Elgato Support umsetzen:

    ————————
    – Aktualisieren Sie auf iOS 9.2 falls Sie dies nicht bereits getan haben
    – Entfernen Sie den Sensor von Eve (löschen oder Daten behalten)
    – Setzen Sie das Eve Gerät zurück:

    https://help.elgato.com/customer/de/portal/articles/2087962-eve-%E2%80%94-reset-device-if-readings-are-incorrect

    – – Löschen Sie die HomeKit Konfiguration:

    https://help.elgato.com/customer/de/portal/articles/2075679

    – Aus iCloud ausloggen

    – resetten Sie dann die HomeKit Konfiguration erneut:

    https://help.elgato.com/customer/de/portal/articles/2075679

    – iOS Gerät herunterfahren – und dann neu starten
    – iCloud einloggen unter dem primären Konto
    -Schlüsselbund aktivieren
    – Falls nach einem Sicherheitscode gefragt wird, tippen Sie „Code vergessen“ und setzen Sie den Schlüsselbund zurück
    – bitte sicherstellen das die iCloud Schlüsselbund wirklich eingeschaltet ist und nicht „pending“
    – Setzen Sie Apple TV zurück oder löschen Sie alle Einstellungen
    – starten Sie Apple TV ndu
    – Loggen Sie unter demselben iCloud Konto wie oben in AppleTV ein.

    – Eve App starten und Eve Gerät hinzufügen
    – testen Sie das Eve Gerät mit Siri
    -Deaktivieren Sie Bluetooth um Remote access zu simulieren
    – test Eve Gerät Funktionalität mit Siri erneut
    ———————————

    Im Moment funktioniert es bei mir sowohl über Siri, als auch über die Eve App.
    Vielleicht hilft das anderen ja ebenfalls weiter.

    Viele Grüße
    Björn

    24. Jan 2016 | 22:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *