Apple bestätigt Faceshift-Übernahme (Motion-Spezialisten)

| 8:54 Uhr | 0 Kommentare

Anfang September kamen Gerüchte auf, dass Apple die Realtime-Motion-Spezialisten von Faceshift übernommen hat. Verschiedene Indizien sprachen dafür, so dass eigentlich kein Zweifel mehr vorhanden war, dass Apple ein weiteres Unternehmen übernommen hat. Am heutigen Tag bestätigt Apple die Übernahme.

faceshift_demo

Apple bestätigt Faceshift

Nun ist es offiziell. Apple hat die Motion-Spezialisten von Faceshift übernommen. Gegenüber TechCrunch bestätigt der Hersteller aus Cupertino den Kauf des Unternehmens mit seiner üblichen Floskel.

Von Zeit zu Zeit kauf Apple kleinere Technologie-Unternehmen ohne über den Zweck und zukünftige Pläne öffentlich zu sprechen.

Wer bzw. was versteckt sich hinter Faceshift? Kurz gesagt, geht es um eine Technologie, die Gesichtszüge und Gesichtsausdrücke in Echtzeit erkennt. Die erkannten Gesichtsausdrücke können auf virtuelle Charaktere übertragen werden. Faceshift wurde erst 2011 in der Schweiz gegründet und hat seitdem verschiedene Plugins wie Maya oder Unity für Animationsstudios entwickelt. 2013 schnappte sich Faceshift den Industrie-Veteranen Doug Griffin, der zuvor unter anderem bei Industrial Light & Magic sowie Electronic Arts arbeitete. Griffin leitete das Büro in San Francisco.

Seit der Gründung des Unternehmens hat Faceshift mit namhaften Firmen zusammengearbeitet. So kommt die Faceshift-Technologie unter anderem in den aktuellen Star Wars Filmen zum Einsatz, um den Charakteren einen menschlicheren Gesichtsausdruck zu verleihen. Aber auch Intel gehörte zu den Kunden.

Faceshift ist nicht das erste Unternehmen, welches Apple in diesem Segment übernommen hat. Mit der Übernahme von PrimeSense, Metaio und Polar Rose hat sich Apple ebenso Know-How in diesem Bereich zugelegt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.