Apple entfernt Time Capsule und AirPort Extreme aus US Apple Stores (Update)

| 17:44 Uhr | 2 Kommentare

Im Laufe der Woche hat Apple ein Firmware-Update für seine AirPort Basisstationen bereit gestellt. Sowohl AirPort Express, AirPort Extreme als auch Time Capsule können mit einem Update versehen werden. Nun gibt es zwarte Hinweise darauf, dass Apple für Time Capsule und AirPort Extreme auch ein Hardware-Upgrade plant.

time_capsule_2013

Time Capsule und AirPort Extreme in US Apple Stores ausverkauft

Oftmals war es in der Vergangenheit der Fall, dass leere Lager bzw. niedrige Lagerbestände einen Hinweis auf neue Hardware bedeutet hat. Trifft dies auch für die Time Capsule und AirPort Extreme zu? Verschiedene Leser von Macrumors haben sich an die US-Kollegen gewandt und berichtet, dass AirPort Extreme und Time Capsule in ihren örtlichen Apple Stores ausverkauft und aus den Regalen verschwunden sind.

Ein Nutzer, der eine AirPort Extreme kaufen wollte, erhielt von einem Apple Mitarbeiter die Information, dass der Hersteller darum gebeten habe, dass die Geräte aus den Verkaufsräumen entfernt und an Apple zurück geschickt werden. Ein Apple Support Mitarbeiter bestätigte dies gegenüber Macrumors. Online sind die Geräte nach wie vor verfügbar. Gut möglich, dass Apple die Geräte aus den Stores zurück zieht, um diese online abzuverkaufen. AirPort Express ist nach wie vor vor Ort in den Stores und im Online Store verfügbar.

Es scheint, dass diese Maßnahme zunächst nur in den USA greift. In Australien, Kanada, Europa und weiteren Ländern sind die Geräte nach wie vor in den Apple Store Verkaufsregalen zu finden. Das Zurückziehen der AirPort-Geräte aus den Stores kann alles und nichts bedeuten. Eine Variante ist, dass neue Modelle im Anmarsch sind. Im kommenden Monat findet die WWDC 2016 statt. Während der WWDC 2013 wurde übrigens das letzte Update für AirPort Extreme und Time Capsule vorgestellt.

Update: Das Entfernen der AirPort-Stationen aus den US Apple Store liegt möglicherweise an einer neuen Richtlinie der FCC. Bei der Federal Communications Commission handelt es sich um eine unabhängige Behörde in den USA, die die Kommunikationswege regelt und Geräte auf ihre Verträglichkeit mit verschiedenen Normen prüft.

„Starting June 2, 2016, permissive changes will not be permitted for devices approved under the old rules, unless they meet the requirements of the new rules,“ the FCC writes. „All devices partially or completely approved under the old rules cannot be marketed starting June 2, 2016 unless they meet the requirements of the new rules in all the bands of operation.“

Zusammengefasst geht es um neue Zulassungsregeln. Geräte, die noch nach den alten Statuen zugelassen wurden und noch nicht angepasst wurde, dürfen nach dem 02. Juni nicht mehr verkauft werden. Dies könnte der Grund sein, warum Apple die Geräte aus dem US-Stores entfernt.

Update_2 02.06.2016: Mittlerweile sind die AirPort Basisstationen wieder in den USA Apple Retail Stores verfügbar. Von daher gehen wir davon aus, dass es um die FCC Regularien ging.

2 Kommentare

  • Tom K.

    Wie wäre es mit einem Air Play Anschluss?!
    Und die Express, leider nicht erwähnt, mit Gigabit!

    Apple do it!!

    27. Mai 2016 | 19:08 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Yeay 😀 hab mich im letzten artikel zum Thema erst gewundert, wann es endlich neue Geräte gibt.

    28. Mai 2016 | 13:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *