Apple bestätigt: iOS 10 Systemkern ist bewusst unverschlüsselt

| 11:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat offiziell bestätigt, dass es eine bewusste Maßnahme war, den iOS 10 Beta Systemkern nicht zu verschlüsseln. Gut zu wissen, alles andere wäre auch mehr als fahrlässig gewesen.

ios10_apps

iOS 10 Beta Systemkern ist bewusst unverschlüsselt

Am gestrigen Tag wurde bekannt, dass Apple den Systemkern „Kernel“ der iOS 10 Beta 1 unverschlüsselt gelassen hat. Schnell wurde darüber spekuliert, ob dies eine bewusste Entscheidung seitens Apple war, um das Betriebssystem leistungsfähiger zu gestalten und Sicherheitslücken zu finden oder ob Apple die Verschlüsselung schlicht und einfach vergessen hat.

Mittlerweile liegt ein offizielles Statement vor und Apple hat sich gegenüber Jim Dalrymple wie folgt geäußert

“The kernel cache doesn’t contain any user info, and by unencrypting it we’re able to optimize the operating system’s performance without compromising security.”

Der Kernel ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystem. Auf diesem bauen alle weiteren Softwarebestandteile des Systems auf. Gleichzeitig dient dieser als Bindeglied zur Hardware. Apple betont, dass der Systemkern keine Nutzerinformationen enthält und durch die bewusste Entscheidung, diesen unverschlüsselt zu lassen, ist man davon überzeugt, die Leistung von iOS zu verbessern ohne Kompromisse bei der Sicherheit eingehen zu müssen. Apple bietet Sicherheitsforschern die Möglichkeit, sich den Systemkern näher anzugucken und auf mögliche Schwachstellen zu stoßen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *