Mann verklagt Apple auf 10 Milliarden Dollar – Apple hat angeblich Skizzen von 1992 für iOS-Geräte „kopiert“

| 20:45 Uhr | 5 Kommentare

Apple sieht sich mit einer neuen Klage konfrontiert. Thomas S. Ross wohnt in Florida und hat gegen Apple eine Klage eingereicht. Der Mann behauptet, dass Apple mit seinen iOS-Geräten eine Erfindung des Mannes kopiert. Genauer gesagt, geht es um Handskizzen, die Ross im Jahr 1992 zu Papier gebracht hat, und die ein „elektronisches Lesegerät“ bzw. „Electronic Reading Device“ (ERD) zeigen.

apple_ross_klage1

Mann verklagt Apple auf 10 Milliarden Dollar Schadensersatz

Zwischen dem 23. Mai 1992 und dem 10. September 1992 hat Ross drei Handskizzen eines elektronischen Gerätes angefertigt, von dem er nun behauptet, dass es die Basis des heutigen iPhone sei. Es geht um ein rechteckiges Gerät mit runden Ecken. En Gerät, welches seiner Meinung nach vor 1992 nicht existiert habe.

What Ross contemplated, was a device that could allow one to read stories, novels, news articles, as well as look at pictures, watch video presentations, or even movies, on a flat touch-screen that was back-lit. He further imagined that it could include communication functions, such as a phone and a modem, input/output capability, so as to allow the user to write notes, and be capable of storing reading and writing material utilizing internal and external storage media. He also imagined that the device would have batteries and even be equipped with solar panels.

Ross hat seine Entwürfe im Jahr 1992 patentieren lassen. Allerdings deklarierte das US Marken- und Patentamt das Patent im April 1995 für ungültig, da die Patentgebühren nicht bezahlt wurden. Nun fühlt er sich betrogen und ihm wurde angeblich ein Schaden zugeführt, der eigentlich nicht vollständig mit Geld aufgewogen werden nicht.

apple_ross_klage2

Nichtsdestotrotz fordert er von Apple einen Schadensersatz von 10 Milliarden sowie bis zu 1,5 Prozent Patentabgaben für die weltweit verkaufen iPhone-Exemplare. Die Klage wurde am 27. Juni am Florida Southern Disctict Court eingereicht und wir sind gespannt, wie das Gericht entscheidet. (via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • projekt

    Mist, ich dachte schon Apple hätte mein Frühstücksbrett kopiert, das sieht dem auch sehr ähnlich… 😀 😀 Naja! Da möchte wohl einer wieder ganz schnell an Geld kommen…

    28. Jun 2016 | 21:49 Uhr | Kommentieren
  • simn

    Ich versteh nicht wie die immer auf die Idee kommen direkt und nur Apple zu verklagen?? Bei den Skizzen kann er gleich sagen jedes heutige Smartphone ist dem nachempfunden! Dann kann er auch gleich Samsung, Nokia und all die andern mit verklagen.

    28. Jun 2016 | 22:26 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    1995 für ungültig deklariert, da er seine Gebühren nicht mehr bezahlt hat. iPhone kam 2007. Weiß garnicht was es da noch zu diskutieren gibt.

    29. Jun 2016 | 8:27 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Ja genau DAS habe ich mich auch gefragt. Ist offensichtlich das der Geld braucht und jetzt plötzlich nach 12 Jahren Alarm schlägt.

      29. Jun 2016 | 14:37 Uhr | Kommentieren
  • MrT

    ZUUU geil die Amis! Aus seinen eigenen Fehlern dann noch Profit schlagen wollen.

    29. Jun 2016 | 9:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.