iPhone 7: Hinweise auf 32GB Modell und fünf Farben

| 17:05 Uhr | 8 Kommentare

Es gibt neue Hinweise, dass Apple das iPhone 7 in fünf Farben sowie mit 32GB als Standardmodell auf den Markt bringen wird. Mittlerweile sind die offiziellen Einladungen verschickt und Apple lädt am 07. September zur Keynote. Bis dahin werden uns sicherlich noch ein paar Gerüchte zu dem Gerät über den Weg laufen. Am heutigen Tag gibt es Indizien zu den Farb- und Speicheroptionen.

iphone7_sim_5_farben

iPhone 7 in fünf Farben?

Apple bietet das iPhone 6S in insgesamt vier Farben an. Bekommen wir mit dem iPhone 7 eine weitere Farboption? Schon seit längerem hält sich das Gerücht, dass Apple beim iPhone 7 auch auf die Farbe „Spaceblack“ setzen wird. Am heutigen Tag gibt es in dieser Angelegenheit ein weiteres Gerücht.

Unsere japanischen Kollegen von Macotakara zeigen ein Foto, auf dem der mutmaßliche SIM-Karteneinschub des iPhone 7 in fünf unterschiedlicihen Farben zu sehen ist. Zu Gold, Roségold, Silber und Spacegray gesellt sich eine schwarze Gehäusefarbe.

iPhone 7 Prototyp deutet auf 32GB Modell

Verabschiedet sich Apple beim iPhone 7 von 16GB als Einstiegsmodell? Bereits des öfteren haben wir in der Vergangenheit dieses Gerücht gelesen und unter anderem hat das Wall Street Journal darüber berichtet.

Nun gibt es das nächste Puzzlestück, dass Apple beim iPhone 7 tatsächlich auf ein 16GB Modell verzichtet und auf 32GB als Standardmodell setzt. Auf Twitter ist das Foto eines mutmaßlichen Labels eines iPhone 7 Testgerätes aufgetaucht. Demnach waren 3000 Testgeräte rund um Cupertino im Einsatz und der Aufkleber spricht eindeutig von einem 32GB Modell. Wir würden es begrüßen, wenn Apple auf 32GB anstatt 16GB setzt. Am 07. September erfahren wir mehr.

Kategorie: iPhone

Tags:

8 Kommentare

  • Kawa89

    16GB sind definitiv nicht mehr angemessen in der heutigen Zeit, zumindest nicht bei einem Smartphone wie dem iPhone. Damit kommt niemand klar!

    30. Aug 2016 | 17:56 Uhr | Kommentieren
    • Brokoli1

      Richtig! Apple Sollte 64Gb Standard machen, dann 128Gb und dann 256GB als Topmodell.

      Zusätzlich kostenlos 50GB iCloud Speicher.

      Dann und erst dann ist das ganze gut gelöst. 16GB sind Anno 2010

      Ich bin großer Apple Fan (gerade die 68k und PowerPC Phase) aber es wird wirklich immer schlimmer…

      30. Aug 2016 | 19:38 Uhr | Kommentieren
      • Tefto

        Zumal ich nicht verstehe, warum es 32 – 128 – 256 werden sollen… warum zwischen dem ersten und der nächstgrößeren eine größe auslassen? Es müsste gleich mit 64 losgehen als kleinste speichergröße!

        30. Aug 2016 | 22:37 Uhr | Kommentieren
        • TechnikDieBegeistert

          Weil es psychologisch sinnvoller ist. Wenn Du für 100€ mehr denn doppelten Speicher bekommst, überlegst Du vielleicht noch. Aber beim vierfachen greift so gut wie niemand zur kleinsten Option. Das stärkt die mittlere Ausbaustufe im Absatz ungemein.

          31. Aug 2016 | 1:06 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Doch, die Kunden die es kaufen… Nach deiner Behauptung würde niemand das 16gb Modell haben, dem ist aber nicht so, also Schwachsinn.

      30. Aug 2016 | 23:04 Uhr | Kommentieren
      • Projekt

        Die meisten haben das 16GB Modell, weil es für nur 1€ zum Tarif dazugibt ohne, dass sie die Monatliche Rate erhöht…. bei größeren Modellen hat man entweder eine höhere Anzahlung oder eine höhere monatliche Rate ;). Deswegen werden wohl viele das 16GB-Modell besitzen ;).

        31. Aug 2016 | 12:04 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Gab’s nicht auch mal Hinweise auf eine dunkelblaue Farboption?

    30. Aug 2016 | 18:29 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Jaaaaaa Blau wäre toll!

      30. Aug 2016 | 22:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *