Nach Rücktritt als CEO: Steve Jobs arbeitete an Apple TV

| 12:11 Uhr | 1 Kommentar

Etwas mehr als fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple Mitbegünder Steve Jobs am 24. August 2011 als Apple Chef zurückgetreten ist. Damals hat er das Zepter an Tim Cook übergben, der das Unternehmen noch immer führt. Parallel zum Rücktritt als Apple CEO wurde Jobs zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats gewählt.

appletv_werbespot

Steve Jobs arbeitete weiter an Apple TV Projekt

Mehrere Jahre nach dem Tod von Jobs tauchen nun Informationen zu einem interessanten Gespräch auf, welches Steve Jobs kurz nach seinem Rücktritt als CEO mit dem Tech-Journalisten Walt Mossberg geführt hat. Wie es scheint, wollte Jobs seine gesamte Energie aufwenden, um das TV-Segment zu revolutionieren, so Recode.

Mossberg, der mit Jobs befreundet war, erhielt an dem Tag des Rücktritts einen Anruf von Jobs. Im dem Telefonat sprach Jobs über seine TV Ambitionen.

“I think we figured out a way to do it, and it’s going to be fantastic,” Jobs told Mossberg, and invited him to see what he was working on.

Steve Jobs starb jedoch knapp zwei Monate später. Zu einem persönlichen Treffen zwischen Jobs und Mossberg kam es jedoch nicht mehr. Es ist nicht ganz klar, welche Vision Jobs exakt verfolgte. Im letzten Jahr hat Apple die vierte Generation von AppleTV veröffentlicht. Neben der Siri-Remote gehört der tvOS App Store zu den Hightlight des Gerätes. In diesem warten mittlerweile mehr als 6.000 Apps auf ihren Download.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Schicksal

    Ist jetzt nicht so überraschend, oder?
    Steht doch schon am Ende seiner Biografie, dass er das Rästel um den TV gelöst hat.

    01. Sep 2016 | 14:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *