iPhone 7: Vodafone mit 375MBit/s schnellster LTE-Anbieter in Deutschland

| 18:40 Uhr | 1 Kommentar

Vodafone bietet in den ersten Regionen eine LTE-Datengeschwindigkeit von bis zu 375MBit/s an. Damit ist das Düsseldorfer Unternehmen der schnellste Anbieter Deutschlands, wenn es rund um das iPhone 7 und iPhone 7 Plus geht. Hier geht es zu den Vodafone Tarif-Details.

Vodafone Gigabit Iphone7 Speedtest

Vodafone bietet in 30 Städten LTE mit bis zu 375MBit/s

Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus setzt Apple im Vergleich zum Vorgängermodell auf einen leistungsstärkeren LTE-Chip. Anstatt „nur“ mit 300MBit/s surfen so können, bietet das iPhone 7 eine LTE-Geschwindigkeit von bis zu 450MBit/s. Um entsprechend schnell surfen zu können, muss dies auch euer Mobilfunkvertrag hergeben. Vodafone hält spannende Neuerungen bereit.

Vodafone bietet ab sofort eine neue LTE-Spitzengeschwindigkeit von bis zu 375MBit/s in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Hamburg, Hannover und weiteren Städten an. Somit offeriert Vodafone das schnellste Netz für das iPhone 7. Das Unternehmen vermeldet unter anderem wie folgt

Auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft setzt Vodafone neue Maßstäbe im Mobilfunk. Bis Jahresende bringt der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern die neue Spitzengeschwindigkeit von 375 Mbit/s in 30 deutsche Städte. Der Startschuss für dieses 4.5G-Aufbauprogramm fällt heute: Vodafone nimmt erste Basisstationen mit dem neuen Mobilfunk-Turbo zeitgleich in 22 deutschen Städten in Betrieb.

Die Kunden surfen in den Zentren von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Köln, Frankfurt am Main, Hamburg und Hannover ab sofort mit bis zu 375 Megabit pro Sekunde. Ebenso schließt Vodafone erste Basisstationen auch in kleineren Städten wie Cottbus, Erfurt, Bochum, Herne, Kassel und Moers ans neue Hochgeschwindigkeits-Netz an. Der Startschuss für den 4.5G-Ausbau erfolgt parallel zum Launch der neuen Apple-Flaggschiffe: Mit dem aktuellen Top-Tempo von bis zu 375 Mbit/s surfen das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus in Deutschland ausschließlich im Vodafone-Netz.

Start am 16. September 2016:

Augsburg, Berlin, Bochum, Chemnitz, Coswig, Cottbus, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hamm, Hannover, Herne, Kassel, Köln, Langenhagen, Moers, Remscheid, Stuttgart, Wesel.

In Kürze kommen hinzu:

Amberg, Fürth, Gelsenkirchen, Ludwigshafen am Rhein, Mannheim, München, Schwerte, Sindelfingen.

LTE-Geschwindigkeiten der Telekom, Vodafone und o2 im Vergleich

Vodafone bietet das neue iPhone 7 in seinen Red-Tarifen an. Die Tarife werden mit 4G/LTE Max beworben. Flächendeckend bedeutet dies eine LTE-Geschwindigkeit von 225MBit/s. In ausgewählten Regionen können Kunden ab sofort mit bis zu 375MBit/s surfen.

Die Deutsche Telekom bietet das iPhone 7 in den MagentaMobil Tarifen an. Die Tarife bewirbt die Telekom mit LTE Max. Dies bedeutet im Fall der Telekom eine Geschwindigkeit von bis zu 300MBit/s.

Blicken wir noch auf o2 und das iPhone 7. o2 bietet das iPhone 7 in den o2 Blue All In Tarifen an. Im o2 Blue All In S und M erhaltet ihre eine LTE Geschwindigkeit von bis zu 21,1MBit/s. Im o2 Blue All In L und XL surft ihr mit bis zu 50MBit/s.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Andrteas Geisler

    Das ist toll das es immer schneller wird die sollten lieber das Netz ausbauen das es überall vernüpftigen Empfang gibt. Selbst in den Berliner Randgebieten gibt es draußen im freien nur EDGE

    20. Sep 2016 | 7:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.