macOS Sierra liefert Hinweise auf AMD-Grafikkarten in 2017er Macs

| 21:27 Uhr | 0 Kommentare

Am vergangenen Montag hat Apple unter anderem die fünfte Beta zu macOS Sierra 10.12.2 für eingetragene Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm veröffentlicht. Aus dieser Version gehen Hinweise auf neue AMD-Grafikkarten hervor, die Apple in den 2017er Macs verbauen könnte.

macos_sierra_polaris12

Hinweise auf AMD-Grafikkarten in 2017er Macs

Die Messe für 2016 ist gelesen. In diesem Jahr wird Apple keine neuen Macs mehr vorstellen. Erst im kommenden Jahr wird es wieder Neuankömmlinge innerhalb der Mac-Familie geben. macOS Sierra bietet bereits jetzt schon zarte Hinweise darauf, auf welche Grafikchips Apple bei den 2017er Modellen setzen wird.

In den Tiefen des Programmcodes der macOS Sierra 10.12.2 Beta 5 gibt es Hinweise auf die aktualisierte Polaris 10 Architektur, eine bisher nicht in Erscheinung getretene Polaris 12 Architektur sowie die Vega 10 Serie. Wie es scheint, arbeitet Apple an der Unterstützung von Polaris 10XT2. Dabei dürfte es sich um eine aktualisierte Form von Polaris 10 handeln, die im Retina iMac zu finden ist.

Darüberhinaus finden sich im macOS Sierra Programmcode Hinweise auf Polaris 12. Zu dieser Architektur liegen bisher noch überhaupt keine Informationen vor. Die Infos zu Vega 10 sind ebenso sehr spärlich. Vega 10 basiert auf AMDs GCN Architektur und könnte für den Mac Pro gedacht sein.

Hinter den Kulissen arbeitet Apple bereits an kommenden Mac-Updates. Bis diese das Licht der Welt erblicken, wird es sicherlich noch ein paar Monate dauern. Übrigens wurden auch die aktuellen AMD Radeon Pro 450, 455 und 460, die Apple beim MacBook Pro 2016 verbaut, vorab im macOS Sierra Programmcode gesichtet.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.