Apple entwickelt keinen neuen Anschluss für das iPhone – UAC als Option für Zubehörhersteller

| 8:26 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem sich Apple vom 30 Pin Dock verabschiedet hatte, setzt das Unternehmen beim iPhone, iPad und iPod touch sowie dem zugehörigen Zubehör auf einen Lightning-Anschluss. Nun keimte am gestrigen Tage kurz das Gerücht auf, dass das Unternehmen die Einführung eines neuen, kleineren Anschlusses im Rahmen des Made-for-iPhone Programms plant. Dies ist allerdings nicht der Fall, wie Apple bereits bestätigt hat. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Apple plant keinen neuen Anschluss für iPhone-Zubehör

Gestern hieß es, dass Apple aktuell die Einführung eines neuen Anschluss für Zubehör plant, welcher nach dem Mfi-Programm zertifiziert werden soll. Für den sogenannten Ultra Accessory Connector (UAC) habe Apple bereits eine Developer Preview gestartet, um Zubehörhersteller auf den neuen Anschluss vorzubereiten.  So vermeldeten es die Kollegen von 9t5oMac, die die Info von einer mit der Materie vertrauten Personen in Erfahrung gebracht haben.

Dieser neue Anschluss soll 2,05mm x 4,85mm messen und über 8 einzelne Anschlüsse (PINs) verfügen. Damit wäre er etwas dünner als ein USB-C Stecker und nahezu halb so breit wie Lightning und USB-C. Das Ganze soll ein Stück weit an einen Ultra-Mini-USB-Anschluss erinnern, hieß es. Dieser neue Anschluss soll es Herstellern ermöglichen, den Platz im Geräteinneren besser nutzen zu können. Apple wird unter anderem Lightning auf UAC, USB-C auf UAC und 3,5mm Kopfhöreranschluss auf UAC ermöglichen.

Bei uns kamen bei dem Bericht direkt Zweifel auf. Zum einen setzt Apple verstärkt auf Lightning (u.a zum Aufladen der AirPods und der BeatsX), sowie auf USB-C (bei den neueren Macs). Genau dies bestätigt sich nun auch. Gegenüber Arstechnica bestätigte Apple, dass Ultra Accessory Connector (UAC) ein neuer Name für einen bereits existierenden Anschluss sei. Dieser werde schlicht und einfach zukünftig vom Mfi-Programm umfasst, nachdem Hersteller Apple darum gebeten haben.

When contacted for comment, Apple told us that it was adding the port to the MFi program at the request of licensees, not because it’s trying to push licensees to support a new kind of connector.

Ultra Accessory Connector ist der Name, den Apple dem Anschluss gegeben hat. Bei Mitsumi heißt er Mini Ultra Connector und bei Nikon UC-E6. Diesen Port können demnächst Zubehör-Hersteller nutzen, um Kopfhörer etc. aufzuladen. Gleichzeitig können diese Produkte weiterhin nach den Mai-Richtlinien zertifiziert werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.