Das antifragile Monopol: Analyst sieht für Apple eine abgesicherte Zukunft

| 19:52 Uhr | 0 Kommentare

Geht es nach dem UBS-Anaylsten Steven Milunovich, kann Apple so schnell nichts anhaben. Auch wenn einige Kritiker Apples Zukunft von der Android-Konkurrenz bedroht sehen, wird sich laut dem Business Insider Bericht an Apples starker Position nichts ändern, da das Unternehmen bereits über eine monopolähnliche Reichweite verfügt.

Stark dank hohem Durchschnittspreis

Obwohl Apple nur 17,9 Prozent Marktanteil im Smartphone-Markt hält, sieht der Analyst Steven Milunovich Apples Position als sicher an. Selbst wenn die Konkurrenz einen größeren Absatz verbuchen kann, hat Apple ein Ass im Ärmel. Eine „überlegene Preisgestaltung“, sichert Apple eine große Gewinnspanne. Dies verdankt Apple dem durchschnittlichen Verkaufspreis eines iPhones in Höhe von 700 US-Dollar, Tendenz steigend.

Der Durchschnittspreis hat sich in den letzten Jahren erhöht, da die Plus-Modelle zu einem höheren Verkaufspreis angeboten werden. Hierbei hat das iPhone 7 Plus mit einer Dual-Kamera für ein gestiegenes Interesse an dem 5,5 Zoll iPhone gesorgt. Mit der Einführung des iPhone 8, wird sich die Preisspirale wohl noch etwas weiter nach oben drehen.

So reicht Apple der relativ geringe Anteil von 17,9 Prozent, um derzeit 79 Prozent des Gesamtgewinns aller Smartphones zu erwirtschaften. Auch auf dem Aktienmarkt, kann das schlechtere Kurs-Gewinn-Verhältnis, im Vergleich zu den Konkurrenten, den Gesamteindruck nicht trüben, da die Apple-Aktie bei starken 138,68 US-Dollar liegt.

Das antifragile Monopol

Die gefestigte Position von Apple beschreibt Milunovich als antifragiles Monopol. Diese Wortschöpfung hat sich der Analytiker von dem Statistiker Nassim Taleb geborgt. Es beschreibt Apples Position als weniger zerbrechlich, als es zunächst erscheinen mag.

Selbst wenn unvorhergesehene Ereignisse eintreten, die Unternehmen schaden können, würde Apple keine negative Beeinflussung erfahren. Im Gegenteil, Apple könnte sogar mit einem Vorteil aus einer solchen Situation herausgehen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.