iPhone 8: Dummy zeigt Edge-to-Edge-Display, keinen Touch ID auf der Rückseite und länglichen Powerbuttton

| 21:10 Uhr | 5 Kommentare

Mit dem iPhone 7 (Product)RED hat Apple im vergangenen Monat eine neue Farboption für die aktuelle iPhone-Generation auf den Markt gebracht. Vielmehr interessiert uns jedoch, wohin die Reise mit dem iPhone 8 geht. Gerüchte gibt es bereits genügend, echte Beweise haben wir zur kommenden iPhone-Generation noch nicht zu Gesicht bekommen.

iPhone 8 Dummy zeigt zeigt mögliches Design

Aktuell gibt es widersprüchliche Gerücht, auf welches Design Apple beim iPhone 8 setzen wird. Eins dieser Gerüchte spricht von eine Aluminium-Gehöuse, bei der der Touch ID Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Gerätes untergebracht ist. Ein anderes Gerücht spricht davon, dass Apple den Touch ID Sensor in das Display integrieren wird. Bei dieser Variante könnte Apple auf eine Glas-Rückseite setzen.

So oder so scheint man sich einig, dass Apple auf ein 5,8 Zoll OLED-Display setzen wird, welches sich nahezu über die gesamte Front erstreckt. Wenn ihr uns fragt, so hoffen wir, dass es Apple gelingt, den Fingerabdrucksensor auf der Front zu implementieren.

Benjamin Geskin hat auf Twitter verschiedene Dummys, Renderings und Skizzen veröffentlicht, die das iPhone 8 zeigen sollen. Die jeweiligen Bilder basieren auf Informationen von Foxconn. Macht euch selbst ein Bild von davon. Uns gefallen die Bilder gut. Sollte Apple das Gerät so oder in leicht umgewandelter Foto auf den Markt bringen, so würde dies unseren Geschmack treffen. Unter anderem seht ihr ein Edge-to-Edge-Display, keinen Touch ID Sensor auf der Rückseite und einen länglichen Powerbutton. Dieser war vor wenigen Tagen ebenso in de Gerüchteküche aufgetaucht.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • iFeryat

    Die Vertikale Kamera macht irgendwie alles kaputt,das die Kamera immer senkrecht war,war ein Markenzeichen von Apple aber wie die ganzen Gerüchten schon vermuten lassen,wird es für das nächste iPhone so bleiben

    23. Apr 2017 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Ich glaube Apple packt Touch ID in den Powerbutton.
    Hatte ich mir schon gedacht.

    23. Apr 2017 | 23:47 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Dann muss es aber schon relativ gerade Kanten haben und ausreichend dick sein um genug Fläche für eine anständige Messung zu bringen. Der Trend ging ja eher Richtung Handschmeichler bisher ohne gerade Kanten.

      24. Apr 2017 | 0:11 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Nach dem Abgang von einigen Designgrößen bei
    Apple in der letzten Zeit wird sich wohl
    die Technikseite durchgesetzt haben und
    Cook ist nicht Jobs der sich eigentlich immer
    für ein gutes Gesammtkonzept entschieden hat
    oder die Leute zu seinen Lösungen gezwungen hat.
    Ich glaube wir werden kein schönes aber in
    seinen Funktionen gutes Handy bekommen.
    Entscheiden muss dann der Kunde welcher Weg
    der richtige ist.
    Oft hat uns das Topfesign leider in der Technik sehr
    eingeschrängt.

    24. Apr 2017 | 10:41 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      Die Technik war immer gut genug. Man braucht nicht wie bei Samsung das beste Einbauen wenn es keinen nutzen hat. Ich find die Kamera ist in den letzten Jahren ziemlich gut geworden, gute Kamera mit nicht zu viel MP (Braucht keiner) dafür mit einer sehr guten Linse. Fotografiere oft und lass mittlerweile des öfteren meine DSLR im Auto vor allem bei TimeLaps aufnahmen. Designtechnisch sind die Dinger immer noch Klasse, solange Jony Ive noch maßgeblich seine Finger im Spiel hat. Viel neues kann man am äußeren Design auch nicht Jahr für Jahr verändern, es ist halt schlicht gesagt n Rechteck mit 4 abgerundeten Kanten gravierende Veränderung wird es da nicht geben, auch wenn sie sich unterscheiden. Und das Software Design ist ja erst mit iOS7 komplett verändert worden da bestehen auch keine wirklichen großen Veränderungen. Bin mal aufs iPhone 8 gespannt aber solange das TouchID auf der Vorderseite ist können sie nicht viel falsch machen.

      24. Apr 2017 | 17:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.