Parallels Desktop 5 wird ausgeliefert

| 8:30 Uhr | 0 Kommentare

parallels5Am vergangenen Montag gab es für Presseangehörige eine Webpressekonferenz, bei dem die neuen Features zu dem Produkt vorgestellt wurden. Zudem konnten seitens der Presse Fragen gestellt werden. Und nun ist es schon soweit. Ab sofort wird Parallels Desktop in der Version 5 ausgeliefert. Ähnlich wie bei VMWare Fusion und VirtualBox lassen sich mit Parallels Desktop 5 virtuelle Umgebungen erzeugen, um so „andere“ Betriebssystem z.B. unter MacOS virtuell zu installieren. Mit der neuen Version 5 bis zu dreimal schneller sein, als die Vorgängerversion.

Eine weiteres Augenmerkt lag auf das bessere Zusammenspiel mit Snow Leopard und Windows 7. Die Aero Oberfläche und DirectX 9 unter Windows 7 können nun genutzt werden.

Parallels Desktop 5 kostet in der Retail-Version 79,99 Euro, das upgrade von der Vorgängerversion kostet 49,99 Euro. Voraussetzung für die Installation auf einem Mac ist ein Intel Prozessor.

Hier die Pressemitteilung von heute:
München, 4. 11. 2009 — Parallels stellt ab sofort die schnellste und nahtloseste Lösung für Windows auf dem Mac zur Verfügung. Parallels Desktop 5 für Mac ist die neueste Version des beliebten Mac-Werkzeugs, das von mehr als 2 Millionen Nutzern weltweit eingesetzt wird, um Windows, Linux und andere Betriebssysteme parallel mit Mac OS X zu betreiben. Tests der Crimson Consulting Group haben ergeben, dass Parallels Desktop 5 um 22% performanter ist als der nächste Windows-auf-dem-Mac-Wettbewerber (gemessen mit einer standardisierten Testsuite unter 64-Bit Windows 7 auf einem MacBook Pro). Zudem werden die Befehle für die Steuerung der virtuellen Maschinen bis zu 300% schneller als in der Vorgängerversion 4.0 ausgeführt. Bei 3D- und Grafiktests lassen sich mit dem anerkannten Benchmark 3Dmark 2006 Professional bis zu 700% bessere Werte messen. Jeder Interessierte kann sich mit Hilfe einer kostenlosen voll funktionsfähigen Trialversion (verfügbar unter www.parallels.com/de/desktop) ein eigenes Bild machen.

“Während die Betriebssystemschlachten zwischen Microsoft, Apple und Linux weitergehen, bieten wir eine komplett anpassbare Lösung, mit denen der Nutzer seine Anwendungen so nutzen kann wie er es möchte, bei bester Performance und unabhängig vom Betriebssystem“, sagt Serguei Beloussov, CEO von Parallels. “Parallels treibt die Innovationen in der Virtualisierung weiter voran und bietet die schnellste, smarteste und leistungsfähigste Lösung für Windows auf dem Mac.”

Parallels Desktop 5 für Mac enthält mehr als 70 neue Features, die dem Nutzer eine neue Flexibilität geben. Parallels-Kunden können selbst entscheiden, wie viel oder wie wenig Windows sie auf ihrem Mac sehen wollen. So nimmt Windows im Vollbild-Modus den kompletten Bildschirm ein, während der neue Crystal Mode Windows vollständig verschwinden lässt. Ebenfalls neu sind die Möglichkeiten, Windows-Programme wie Mac-Anwendungen aussehen zu lassen und die intuitiven Apple Trackpad-Mehrfinger-Gesten wie Scrollen, Rotieren und Zoomen auf die virtuellen Windows-Programme anzuwenden.

“Idealerweise sollte die PC-Emulierung transparent und unsichtbar sein, und Parallels Desktop 5 für Mac hat hier sehr viel erreicht“, sagt Betatester Nic Clift, der in der Minenindustrie arbeitet. „Am meisten begeistert mich an Parallels Desktop, wie problemfrei es arbeitet und wie sehr es im Einklang mit dem steht, was man von einer Mac-Software erwartet. Parallels Desktop ist überaus bequem in der Bedienung und macht es mir sehr einfach, so viel Zugriff auf die Windows-Welt zu erhalten, wie ich gerade benötige. Zudem verträgt sich Parallels prima mit Boot Camp und arbeitet so nahtlos mit Mac OS X zusammen, dass ich oft gar nicht mehr bemerke, dass es noch im Hintergrund läuft.“

** Parallels Desktop 5 für Mac führt über 70 neue Funktionen und Erweiterungen ein und ist:

* Schneller…

•    Vollständiger Support für Aero in Windows Vista und Windows 7 durch Windows WDDM-Treiber, inklusive Aero Flip 3D;
•    Die Größe der virtuellen Maschine wird automatisch durch den Parallels Compressor für beste Performance optimiert;
•    Mehr Leistung für Linux-Gastbetriebssysteme durch KVM-Paravirtualisierung.

„Dank der exzellenten 3D-Grafikleistung ist Parallels Desktop für Mac die bevorzugte Mac Virtualisierungssoftware für Kunden von Autodesk, die AutoCAD oder unsere anderen Design- und Engineering-Anwendungen auf dem Mac einsetzen wollen“, sagt Andrew Mackles, Director AutoCAD Product Management, Autodesk. „Wir sind sehr angetan von den weiteren Grafik-Erweiterungen und ihrem Potenzial, das Benutzererlebnis weiter zu verbessern.“

* Smarter…

•    Die gewohnte Mac-Bedienung in Windows-Anwendungen nutzen: Apple Trackpad-Gesten, horizontales Scrollen, aktive Ecken im Vollbildmodus;
•    Formatgetreues Kopieren & Einfügen von Texten und Layouts inklusive Bildern über die Betriebssystemgrenzen hinweg, sogar zwischen Windows- und Linux-Gästen;
•    Freies und flexibles Arbeiten mit Windows- und Mac-Anwendungen auf mehreren Monitoren.

* Leistungsfähiger…

•    7-fach höhere Grafikperformance für Spiele und 3D-Programme im Vergleich zur Vorgängerversion dank Support von DirectX 9Ex mit Shader Model 3 und OpenGL 2.1 für Windows 7;
•    Bessere Grafikleistung für Linux-Gäste dank OpenGL 2.1-Support;
•    Unterstützung für bis zu 8 virtuelle CPUs, 64-bit Windows und Snow Leopard Server 64-bit;
•    Einfaches Übertragen von PCs (inklusive Windows 7) und virtuellen Maschinen von Drittherstellern nach Parallels Desktop mit Hilfe des erweiterten Parallels Transporter.

** Preis und Verfügbarkeit

Parallels Desktop 5 für Mac ist ab sofort in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar. Weitere Sprachen wie Chinesisch, Tschechisch, Ungarisch, Japanisch, Polnisch und Russisch folgen in den kommenden Wochen.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Vollversion von Parallels Desktop 5 für Mac beträgt 79,99 Euro. Darin enthalten ist zusätzliche Software im Wert von circa 140 Euro: Parallels Internet Security 2009 by Kaspersky (1-Jahres-Abo); Acronis Disk Director Suite 10 (Festplatten-Management); Acronis True Image Home 11 (Backup und Recovery).

Kunden, die eine Vorgängerversion von Parallels Desktop besitzen, können eine Update-Version für 49,99 Euro erwerben. Wer Parallels Desktop 4.0 für Mac am oder nach dem 1. Oktober 2009 erworben hat, kann kostenlos auf Version 5 aktualisieren. Kunden, die ihre Lizenz im Parallels Online Store gekauft haben, werden direkt mit ihrem Upgrade Key benachrichtigt. Kunden, die Parallels Desktop 4.0 für Mac im Fachhandel erworben haben, besuchen bitte die Seite www.parallels.com/de/keyfor5/.

Wer die Parallels Desktop 4.0 Switch to Mac Edition besitzt, muss keinen Upgrade-Schlüssel anfordern. Der Lizenzschlüssel für Switch to Mac gilt auch für Parallels Desktop 5.0 für Mac.

Kunden, die sich für Volumenlizenzen interessieren wenden sich an das Parallels Sales Team unter munich@parallels.com oder per Telefon unter +49-89-4508086-0

Eine kostenlose und voll funktionsfähige Trial-Version von Parallels Desktop 5 für Mac sowie weiterführende Informationen sind verfügbar unter www.parallels.com/de/products/desktop.

** Über Parallels – Optimized Computing

Parallels ist ein globaler Marktführer für Automatisierungs- und Virtualisierungssoftware, die Privatanwendern, Firmenkunden und Service Providern hilft, ihre Technologien auf allen bedeutenden Hardware-, Betriebssystem- und Virtualisierungsplattformen optimal zu nutzen. Das 1999 gegründete, schnell wachsende Unternehmen mit über 700 Mitarbeitern hat Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.parallels.com/de/.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen