Das Apple Tablet iPad – Was sonst noch zu erwähnen ist

| 15:56 Uhr | 0 Kommentare

ipadApple CEO Steve Jobs stellte am gestrigen Abend auf einer Keynote das neue iPad aus dem Hause Apple vor. Die Welt schaute gespannt Richtung Los Angeles und verfolgte die Pressekonferenz. Viel wurde seitdem über das Gerät geschrieben. Funktionen, Optik, Verfügbarkeit, Preise etc., wir möchten noch auf ein paar weitere Details des Gerätes blicken. Allen voran der iPad Prozessor A4. Bei dem Prozessor handelt es sich um den neuesten Chip aus dem Hause. Nachdem Apple die Firma P.A. Semi im Jahr 2008 übernommen hatte, wartete die Apple Gemeinde auf den Tag, an dem Apple wieder eigene Prozessoren verbauen wird. Dies iot nun soweit. Informationen gibt es nur sehr wenige zu dem A4. Auf der Kenote wurde von einem Strom sparenden und leistungsfähigen Chip mit 1GHz gesprochen.

Ein Blick auf die iPad Software lohnt ebenso. Die iPad Versionen von „Safari“, „Fotos“, „Kalender und Kontakte“ und „iWork“ ist überarbeitet, iPad angepasst und wirkt frischer.

Bzgl. iWork ging Phil Schiller auf der Keynote intensiv ein. In einer Demo zeigte er die neuen Möglichkeiten von Multi-Touch. Die drei Applikationen Numbers, Pages und Keynote sind für jeweils 9,99 US$ für das iPad erhältlich. Bei Fotos gibt es auch ein paar kosmetische Veränderungen. Gesichter, Orte alles mit an Board. Per Diashow wird sich das iPad auch als digitaler Bilderrahmen eignen. Auf diese Funktion freuen wir uns besonders.

Leider ist das Apple iPad noch nicht im Apple Online Store verfügbar. Auf Macerkopf.de erfährt ihr selbstverständlich sofort, ab wann es bestellbar sein wird.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.